Banner Viadrina

Lilja-Ruben Vowe, M.A.

Akademische Mitarbeiterin | Doktorandin

Zur Besprechung von Referaten und Hausarbeiten sind Sie in der Sprechstunde stets willkommen.

Bis auf Weiteres werden Sprechstunden telefonisch angeboten !
Bitte vereinbaren Sie dazu einen Termin per E-Mail.
Aktuelle Lehrveranstaltung
Bitte schreiben Sie sich auf moodle in den Kurs ein, um aktuelle Infos zum Seminarverlauf / E-Learning-Optionen zu erhalten!

Bilderwelten der 1920er Jahre

BA-Seminar | Vertiefung Kulturwissenschaften, Kulturgeschichte | 6, 9 ECTS

Mo, 14 - 16 Uhr Ort: GD 06, Veranstaltungsbeginn: 20.04.2020

Im Nachgang zu den vielfältigen Jubiläen der letzten Jahre in Bezug zur Weimarer Republik und den 1920er Jahren, von der Erinnerung an die Novemberrevolution bis zum globalen Bauhausjahr, möchte dieses bildwissenschaftliche Seminar neue Perspektiven und Erkenntnisse der Forschung einbinden. Ziel des Seminars ist daher eine breitere, quellenbasierte Kontextualisierung dieser Periode und ihrer visuellen Kultur, deren nachträgliche Fokussierung auf die sogenannten „Goldenen Jahre“ auch einen lebendigen popkulturellen Mythos geschaffen hat. Durch die Analyse diverser gesellschaftlicher wie künstlerischer Strömungen treten die progressiven Entwicklungen der 1920er Jahre hervor, werden aber auch ihre Brüche und Konflikte besser verständlich. Dabei werden immer wieder produktive kulturhistorische Verbindungen zwischen künstlerischen Medien wie Literatur, Kunst, Fotografie und Film und der Alltagskultur hergestellt werden. Der Iconic Turn veränderte dabei Wahrnehmungsmuster, mediale Strukturen und künstlerische Ausdrucksformen nachhaltig und schuf einzigartige Bilderwelten, die bis heute nachwirken. Auch die späte Anerkennung der Forschung für die zum Teil bahnbrechenden Beiträge von Frauen, in der Gesellschaft wie den künstlerischen Avantgardebewegungen, wird im Rahmen des Seminars thematisiert werden.
Literatur (Kurztitel):Andriopoulos: 1929 - Beiträge zur Archäologie der Medien, Frankfurt/ Main 2002. Balasz: Der sichtbare Mensch oder die Kultur des Films, Frankfurt/ Main 2001. Gumbrecht: 1926 - Ein Jahr am Rande der Zeit, Frankfurt/ Main 2013. Pfeiffer (Hg.): Glanz und Elend in der Weimarer Republik, Ausstellungskatalog, München 2017. Müller: Bauhaus-Frauen – Meisterinnen in Kunst, Handwerk und Design, Berlin 2019. Döblin: Berlin Alexanderplatz, Frankfurt/ Main 2015. Dietze, Dornhof (Hg.): Metropolenzauber - sexuelle Moderne und urbaner Wahn, Wien 2014. Büttner: Weimar – Die überforderte Republik, Stuttgart 2008. Chiquet: Fake Fotos. John Heartfields Fotomontagen in populären Illustrierten, Bielefeld 2018. Kracauer: Das Ornament der Masse – Essays, Frankfurt/ Main 1963. Osten (Hg.): bauhaus imaginista, Zürich 2019.

Leistungsnachweise: tba, Hausarbeit
Lehr- und Forschungsinteressen
Kulturgeschichte der Globalen Moderne | Fotografietheorie |
Politische Ikonographie & Ikonologie | Visuelle Kommunikation | Geschlechtergeschichte | Mediengeschichte der 1920er Jahre | Kulturgeschichte der Weimarer Republik