Banner Viadrina

Krieg - ultima ratio, politisches Instrument oder Abenteuer in Geschichte und Gegenwart

Dr. Tobias Kirchhof

3/6/9 ECTS

Seminar
MA (alt):
MEK Zentralmodul // KGMOE Modul Politische Ordnung – Wirtschaft – Gesellschaft
bzw.
MA (neu):
MEK Zentralmodul // KGMOE "Politische Ordnung - Wirtschaft - Gesellschaft"

Donnerstag, 16.15 - 17.45 Uhr, Veranstaltungsbeginn: 13.04.2017, Raum AM 203

In dem Seminar wird Krieg als kulturelle „Errungenschaft“ in den Blick genommen. Wir beschäftigen uns mit Fragen der Formen von Kriegen sowie ihren Motivationen in Geschichte und Gegenwart. Dabei stehen weniger die militärischen Prozesse im Fokus, sondern die sozialen, wirtschaftlichen, psychologischen, religiösen und kulturellen Voraussetzungen und Folgen von Krieg. Neben dem Studium der Literatur und vielleicht einer Exkursion sollen auch Soldatinnen und Soldaten zu Wort kommen und von ihren Kriegserfahrungen berichten.

Literatur:

  • Hofmeister, Heimo: Der Wille zum Krieg. 2001;
  • Clausewitz, Carl von: Vom Kriege. [1832] 2015;
  • Münkler, Herfried: Der Wandel des Krieges: Von der Symmetrie zur Asymmetrie. 2005;
  • Sun Tsu: Die Kunst des Krieges. 2008;
  • Berges, Ulrich: Heiligung des Krieges und Heiligung der Krieger. Zur Sakralisierung des Krieges in der Prophetie Israels. In: Juda und Jerusalem in der Seleukidenzeit. – 2010, S. 43-57;
  • Holzem, Andreas (Hrsg.): Krieg und Christentum. 2009.
  • Burckhardt, Leonhard: Militärgeschichte der Antike. 2016.

Teilnahmevoraussetzungen:
regelmäßige Teilnahme

Leistungsnachweis:
Referat & Hausarbeit