Banner Viadrina

Seminar von Malte Spitz

DozentTypVeranstaltungZeitOrt

Malte Spitz

BA

Literatur als Medium der Diskurse: Prager deutschsprachige Literatur im Kontext der Kulturen

Seminar: BA Kuwi: Literaturwissenschaft- / Kulturgeschichte-Vertiefung; BA IKG: Modul 3 - Interkulturalitätsdiskurse

 

Mi, 14-16 Uhr

Beginn: 14.04.2021

Online

Das Seminar führt in die Prager deutschsprachige Literatur der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts ein und betrachtet diese vor dem Hintergrund eines plurikulturellen Kulturkontakts. In Prag blickte man zwar schon um die Jahrhundertwende auf eine lange Tradition tschechischer, deutscher und jüdischer Kultur- und Literaturgeschichte zurück. Die Phase von 1900 bis 1939 war in kultureller Hinsicht jedoch besonders: Die Stadt war erst ein wichtiges Zentrum der Habsburgermonarchie in Mittelosteuropa. Nach dem Ersten Weltkrieg und mit der tschechischen Republikgründung ist Prag sodann durch das Aufeinandertreffen nationalstaatlicher Bestrebungen bestimmt, um sich schließlich ab 1933 zu einem Exilzentrum der deutsch-jüdischen Emigration zu entwickeln.

Das Seminar nimmt sich – neben der Lektüre kulturgeschichtlicher Beschreibungen der Prager deutschsprachigen Literatur – jener Romanen, Erzählungen und Reportagen an, die diese Themen auf unterschiedliche Weise verarbeiten. Darunter Autorinnen und Autoren wie Franz Kafka, Milena Jesenská, Max Brod, Franz Werfel, Johannes Urzidil, H.G. Adler, Hermann Grab und Ludwig Winder u.a. Methodisch interessiert es sich für Literatur als ein Medium, indem sich die vielschichtigen gesellschaftlichen Diskurse spiegeln und mitverhandelt werden.

Literatur (zur Vorbereitung empfohlen): Handbuch der deutschen Literatur Prags und der Böhmischen Länder. Hrsg. v. Peter Becher, Steffen Höhne, Jörg Krappmann u. Manfred Weinberg. Stuttgart: J.B Metzler 2017. (besonders Kap. 8.2, 19, 20, 21, 22)

Leistungsnachweise: Literaturbericht, Essay

 <<<ZURÜCK<<<