Banner Viadrina

Regina Scholvin Nörtemann: Curriculum Vitae

Akademischer Werdegang:

Seit April 2018 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl von Prof. Dr. Kerstin Schoor, Drittmittelprojekt Digitales Archiv jüdischer Autorinnen und Autoren in Berlin 1933-1945 (DAjAB), gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft
2017 Preis der A und A Kulturstiftung für besondere Leistungen auf dem Gebiet der Editionsphilologie
Mai 2011-Nov. 2015 Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Leitung) am Lehrstuhl von Prof. Dr. Dr. h.c. Heinrich Detering, Seminar für Deutsche Philologie der Georg-August-Universität Göttingen, Drittmittelprojekt Edition des Briefwechsels zwischen Heinrich Christian Boie und Luise Mejer (1777-1785), gefördert von der Stiftung Niedersachsen
März 2000-April 2010 Freiberufliche Tätigkeit als Literaturwissenschaftlerin, Editorin und Redakteurin (unterbrochen durch Vertretungsstellen an einer Grundschule und einem Gymnasium), zeitweise Stipendiatin des Berliner Programms zur Förderung der Chancengleichheit für Frauen in Forschung und Lehre sowie des Deutschen Literaturfonds
1995-2000 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachbereich Germanistik der Freien Universität Berlin
Nov. 1993 Promotion zum Dr. phil. am Fachbereich Gemanistik der Freien Universität Berlin mit der Edition „Mein Bruder in Apoll.“ Briefwechsel zwischen Anna Louisa Karsch und Johann Wilhelm Ludwig Gleim
1986-1995 Freiberufliche Tätigkeit als Literaturwissenschaftlerin, Editorin, langjährige Mitarbeiterin im von Prof. Dr. Anke Bennholdt-Thomsen geleiteten Forschungsprojektschwerpunkt Der Brief als kommunikatives und literarisches Faktum. Ein interdisziplinärer Beitrag zur Theorie und Geschichte des Briefs seit dem 18. Jahrhundert – unter besonderer Berücksichtigung der Frau als Autorin und Adressatin an der Freien Universität Berlin, zeitweise festangestellt, zeitweise Stipendiatin der Fazit-Stiftung
Mai 1982-Jan. 1984 Referendariat für das Lehramt an Gymnasien in Berlin (Neukölln), dort 2. Staatsexamen
1973-1979 Studium der Germanistik und Biologie an der Georg-August-Universität Göttingen (Begleitfach Philosophie), dort 1. Staatsexamen