Banner Viadrina

Experimental Speculations # IX

Experimental Speculations/Speculative Experimentations,

Masterclass mit Tomás Saraceno: »Collectivities, Networks, Swarms. From Macro- to Microcosms«

Im Rahmen des Kolloquiums von Prof. Dr. Melanie Sehgal: Ästhetik im Anthropozän, MA

Literaturwissenschaft: Ästhetik Literatur Philosophie, SoSe 2016


In der Masterclass beschäftigen wir uns mit der künstlerischen Praxis Tomás Saracenos, dessen künstlerische Forschung durch einen intensiven Austausch mit den Naturwissenschaften, der Architektur und dem Ingenieurwesen geprägt ist. Sie ist als eine künstlerische Exploration der gegenwärtigen sozialen und ökologischen Krisen lesbar und damit ein Beispiel für eine ästhetische Praxis im Anthropozän oder auch ein Beispiel für eine künstlerische Strategie, die moderne Bifurkationen aussetzt. In der Masterclass werden wir uns exemplarisch mit Saracenos jüngster Arbeit »Arachno Concert with Arachne (Nephila senegalensis), Cosmic Dust (Porus Chondrite) and the Breathing Ensemble« (2016) beschäftigen – einer Installation, die eine Vielfalt von Akteuren versammelt: Staub, Licht, Spinnen, der Ausstellungsraum und Besucher_Innen werden gleichermaßen zu Produzent_Innen des Kunstwerks und einer ästhetischen Erfahrung.
Dieses Werk werden wir während des eintägigen Workshops im Studio Saraceno diskutieren und ggf. auch praktisch erforschen... Auf diese Weise werden wir die experimentelle und spekulative Dimension von Saracenos Werk befragen: In welchem Zusammenhang treten hier Kunst und Wissenschaft? Wie greift Saraceno auf andere Wissensformen – insbesondere naturwissenschaftliche und in diesem Fall die Spinnenkunde – zurück und inkorporiert sie in seine Arbeit? Und: führt dieser Prozess auch zu wissenschaftlichem Wissensformen zurück?
Welche politischen Zusammenhänge und Phänomene ‚zwingen zum Denken’ (G. Deleuze) –  und zum künstlerischem Ausdruck und wie lässt sich die Politik des Werkes selbst beschreiben? Worin besteht das Experiment und wer ist Untersuchungsobjekt, wer Akteur? Solche und ähnliche Fragen werden wir mit Saraceno und im Zuge der obligatorischen Vorbereitungssitzung diskutieren. Letztere dient vor allem der Formulierung eigener Fragen. Auf der Basis des Ausstellungsbesuches, der Lektüre der angegebenen Literatur und der eigenen Interessen bereitet jede/r Teilnehmer_In ein Set von Fragen, Diskussionspunkten und Inputs vor, die die Grundlage für die gemeinsame Diskussion mit Saraceno darstellen. Abgabe dieser Fragen und Diskussionspunkte an die Dozentin: 9.6.2016 (die Abgabe an mich dient v.a. der Moderation und Themenbildung, weniger der Kontrolle..)

Weitere Informationen

Lektüre zur Vorbereitung der Masterclass:

Bruno Latour: Some Experiments in Art and Politics.  2011, E-flux Journal, March 2011, http://e-flux.com/journal/view/217.

Reader:

1.  Gianni Garrera: »Prolegomena to the Harmony of the World«, S. 62-77, S. im Reader 1-13.
2.  Peggy Hill: »Quiet Listening«, S. 11-12, S. im Reader 14-15.
3.  Bruno Latour: »Monads and Spiders«, S. 1-2, S. im Reader 16-17.
4.  Etienne Turpin: »Away . We . Go . spoken elements of cut up for event score«, S. 13-16 S. im Reader 18-21.
5.  William Eberhard: »Art Show«, S. 40-47, S. im Reader 22-27.
6.  Sasha Engelmann: »Social spiders and hybrid webs at Studio Tomás Saraceno«, S. 1-9, S. im Reader 28- 36.
7.  David Toop: »Filament Drums: the Endless Instrument«, S. 50-59 S. im Reader 37-44.

Textnachweise:

 Engelmann, Sasha (2016) »Social spiders and hybrid webs at Studio Tomás Saraceno« Cultural Geographies (54): 1–9 DOI: 10.1177/1474474016647371
Eberhardt, William. »Art Show« in Saraceno, Tomás, and Joseph Grima. 2014. Cosmic Jive: The Spider Sessions. Genova: Asinello Press. pp. 40-47
Garrera, Gianni. »Prolegomena to the Harmony of the World« in Saraceno, Tomás, and Joseph Grima. 2014. Cosmic Jive: The Spider Sessions. Genova: Asinello Press. pp. 62-77
Hill, Peggy. »Quiet Listening« in Saraceno, Tomás, and Ute Meta Bauer. 2015. Arachnid Orchestra. Online
Toop, David. »Filament Drums: the Endless Instrument« in Saraceno, Tomás, and Joseph Grima. 2014. Cosmic Jive: The Spider Sessions. Genova: Asinello Press. pp. 50-58
Turpin, Etienne. »Away .We .Go« in Saraceno, Tomás, and Ute Meta Bauer. 2015. Arachnid Orchestra. Online

Datum Ablauf
19.5., 16-18h Besuch der Ausstellung »Tomás Saraceno: Aerocene« in der Galerie
Esther Schipper (Schöneberger Ufer 65, 10785 Berlin)

2.6., 14-18h


EUV, AM 204

Vorbereitung der Masterclass mit Tomás Saraceno:
Textgrundlage: Reader zur Masterclass

Bruno Latour: »Some Experiments in Art and Politics«, E-flux Journal,
March 2011, http://e-flux.com/journal/view/217
Aufgabe:
Identifiziert einen Aspekt in der Lektüre des Readers und des
Latourtextes, der Euch besonders interessiert und diskussionswürdig
erscheint und stellt ihn im Rückgriff auf mindestens 3 Texte kurz vor.


Bis zum 9.6.

Auf der Basis des Ausstellungsbesuches, der Lektüre und Diskussion
der angegebenen Literatur und der eigenen Interessen bereitet jede/r
Teilnehmer_In ein Set von Fragen, Diskussionspunkten und ggf.
Inputs vor, die die Grundlage für die gemeinsame Diskussion mit
Saraceno darstellen. Abgabe dieser Fragen und Diskussionspunkte an
die Dozentin: 9.6.2016 (1-2 Seiten)


16. 6., 10.30 – 17.30/18.00 h

Masterclass mit Tomás Saraceno: »Collectivities, Networks,
Swarms. From Macro- to Microcosms«
Ort: Studio Saraceno, Hauptstrasse 11/12, 10317 Berlin

30.6., 14-16h
EUV, GD 04

Nachbereitung der Masterclass

 Scheine

Es können 3 ECTS für die Vorbereitung der Masterclass und ein Essay zu einem Aspekt der Masterclass erworben werden, 9 ECTS für die Vorbereitung von zwei Masterclasses (im Zusammenhang mit einer Masterclass der vergangenen Semester) sowie einer Hausarbeit und einem Impulsreferat zu einem Aspekt der Texte zur MC (auf der Basis von mindestens 3 Texten, da diese z.T. sehr kurz sind).

 Zusätzlich zu allen Varianten: aktive mündliche Teilnahme, eigenständige Vorbereitung der Sitzungen und der Masterclass