Banner Viadrina

Lehrveranstaltungen SoSe 2016

Um sich anzumelden, klicken Sie bitte auf den Link "Anmeldung" hinter dem Titel der gewünschten Lehrveranstaltung.
ACHTUNG: Anmeldung ab dem  30. März  2016 ab 10.00 Uhr möglich
Füllen Sie die Felder aus und klicken Sie bitte NUR EINMAL auf den Button Submit. Sie bekommen KEINE Bestätigung per Email zugesandt!! Die Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie, wenn Sie auf den Button Submit geklickt haben. Sie lautet: "Vielen Dank! Ihre Angaben wurden gespeichert."
Bitte achten sie besonders auf Ihre E-Mailadresse. Sie dient auch als zukünftiges Kommunikationsmittel.
Damit sind Sie angemeldet!
Wichtig: Bitte melden sie zusätzlich im HIS Portal an, damit wir ihre Leistungen/Noten eintragen können.

 


Jungbluth, Konstanze

Migrationslinguistik  - Anmeldung

8 ECTS

Seminar:  Kulturwissenschaften-/Linguistik-Vertiefung

Mittwoch, 9.15 - 10.45 Uhr, Ort: AM 104 Veranstaltungsbeginn: 13.04.2016

Migrationslinguistik ist ein Teil der Forschung zum Sprachkontakt. In diesem Kurs werden wir uns sowohl mit Empirie, d.h. mit konkreten Daten sprachlicher Äußerungen in mehrsprachigen Kontexten, als auch mit Theorie(n) des Sprachkontakts beschäftigen. Diese Perspektiven umfassen das Sprechereignis selbst, aber auch die sozialen Gruppen, die diesen Sprachgebrauch entwickelt haben (z.B. Kiezdeutsch; Portuñol…) sowie auf gesellschaftlicher Ebene die Orte/Kontexte des Gebrauchs verschiedener Sprachen oder Sprachvarietäten (Bilingualismus, Diglossie).
POPLACK, Shonna (1980), Sometimes I'll start a sentence in Spanish Y TERMINO EN ESPANOL: toward a typology of code-switching http://www.sociolinguistics.uottawa.ca/shanapoplack/pubs/articles/Poplack1980a.pdf

SAVEDRA, Mônica (2009), Bilingüismo e bilingualidade: uma nova proposta conceitual. In: Savedra, M.M.G. & Salgado, A.C. Sociolingüística no Brasil: uma contribuição dos estudos sobre línguas em/de contato. Rio de Janeiro: 7 Letras, 121-140.

Literatur: Krefeld, Thomas (2004), Einführung in die Migrationslinguistik, Tübingen (Narr) - Zur Anschaffung empfohlen -

Hinweise zur Veranstaltung: Interessierte melden sich bitte ab 30.03.2016 (10 Uhr) online über den Button "Anmedung" an.

Hinweise zum Blockseminar: 13.4., 20.4., 27.4., 11.5., 25.5., 1.6., 8.6., 15.6., 22.6., 29.6. // Die Sitzungen am 27.4. und 1.6. von 9-13 Uhr.

Leistungsnachweis: Referat mit Handout (auch zu zweit) + HA (individuell)


Jungbluth, Konstanze

Variedades del español en el mundo - Anmeldung

3/6/9 ECTS

Seminar:   MAKS Mehrsprachigkeit und Interaktion // MASS Migration, Ethnizität und Ethnozentrismus/ Sprache und Gesellschaft; MICS Zentralmodul 2 // MKK  // MES

Dienstag, 14.15 - 15.45 Uhr, Ort: AM 105, Veranstaltungsbeginn: 12.04.2016

La finalidad de nuestro seminario consiste en dar a conocer la arquitectura variacional de la lengua española en Europa y en América. Con base en las diferentes propuestas para la división de las areas dialectales del español en América descritas por distintos expertos en la materia se intentará unificar los conceptos y desarollar así una perspectiva propia (Aleza/Enguita 2010; http://www.uv.es/aleza Teniendo en cuenta el analisis de las variedades bajo los criterios de la fonética, la morfología y la sintáxis se conocerán las similitudes y diferencias que la lengua española muestra en el mundo hispanófono. Aspectos de contacto lingüístico puedan ser considerados también. De esta manera se profundizarán entonces los conocimientos no solo de la lingüística sino también del español. Aleza, Milagros / Enguita, Jose Mª (coords.), La lengua española en América: normas y usos actuales. Libro electrónico, Universidad de Valencia, 2010. / Lipski, John M.: «El español de América: los contactos bilingües». En: Cano, R. (ed.): Historia de la lengua española, Barcelona, Ariel, 2005, págs. 1117-1138.

Reading: Fernández de Castro, Félix: «La “simplificación” morfosintáctica en el español americano». En: Studium Grammaticae. Homenaje al profesor José A. Martínez. Universidad de Oviedo, 2015, págs. 285-304.Palacios, Azucena (coord.): El español en América. Contactos lingüísticos en Hispanoamérica. Barcelona, Ariel, 2008.

Additional information on the class: Interessierte melden sich bitte ab 30.03.2016 (10 Uhr) online über den Button "Anmedung" an.

Dates of seminar sessions: 12.4., 19.4., 26.4., 10.5., 24.5., 31.5., 7.6., 14.6., 21.6., 28.6. // Sitzung am 28.6. 14-18 Uhr

Assessments: Referat mit Handout (3 ECTS) – HA ca. 12 págs. (6 ECTS) – HA ca. 16 págs. (9 ECTS)

Language: Spanisch


Jungbluth, Konstanze

Multilingual contexts: Acts of Identity (Línguas em Contato) - Anmeldung

Program Etnicidade em Movimento UFF/EUV für fortgeschrittene MA-Studierende und Doktoranden

3/6/9 ECTS

Seminar:  MICS Zentralmodul 1//MKK //MASS Sprache und Gesellschaft // MAKS Forschungsmodul // MASS Migration, Ethnizität und Ethnozentrismus

Block, Ort: AM 233, Veranstaltungsbeginn: 05.07.2016

Our empiric data will be transcripts of conversations, dialogues or plurilogues, in multilingual contexts and we’ll focus on the construction of acts of identity (AIs). Our perspective will include the listeners as we are interested to find out whether they ratify the AIs done by the speaker. Processes where negotiation between the interlocutors is going on over several turns are of special interest. The participants are invited to share their own data with the group. Therefore we ask them to prepare one to two pages of fragments of their own transcripts, or other ones they are familiar with, to be discussed during the course. LePage, Robert B. / Tabouret-Keller, Andree. 1985. Acts of Identity: Creole-based Approaches to Language and Ethnicity. New York: Cambridge University Press.

Reading: Jungbluth, Konstanze / Meierkord, Christiane (Eds.). 2007. Identities in migration contexts. Tübingen: Narr. Savedra, Mônica Maria Guimarães (2009), Bilinguismo e bilingualidade: uma nova proposta conceitual, in: Savedra, Mônica. Maria. G. / Salgado, Ana Cláudia Peters (Eds.), Sociolinguística no Brasil: uma contribuição dos estudos sobre línguas em/de contato. Rio de Janeiro: 7Letras, 121-140.

Eligibility: Portugiesische Sprach(grund)kenntnisse neben den englischen sind von Vorteil.

Additional information on the class: Vorbesprechung zum Seminar: 12.4.2016, 13 Uhr, AM 123.
If interested please use the Button "Anmeldung"  for the registration up 30 March; 10:00

Dates of seminar sessions: 5.7.-15.7. 14-18 Uhr Ortszeit Niterói, Brasilien, ONLINE Typ Videokonferenz

Assessments: Referat mit Handout (3 ECTS); kleine HA (6 ECTS); große HA (9 ECTS)

Language: Englisch


Jungbluth, Konstanze

Forschungswerkstatt für fortgeschrittene MA-Studierende und Doktoranden Sprachgebrauch und Sprachvergleich - Anmeldung

3/6/9 ECTS

Seminar:   MAKS Forschungsmodul // MASS Migration, Ethnizität und Ethnozentrismus; MICS Zentralmodul 1 // MASS Sprache und Gesellschaft // MKK

Dienstag, 17.00 - 20.00 Uhr, Ort: AM 105, Veranstaltungsbeginn: 12.04.2016

Alle MA-Studierenden mit einem Interesse an aktueller Forschung in der Sprachwissenschaft sind herzlich eingeladen zu unserer Forschungswerkstatt. Die sprachwissenschaftliche Disziplin Pragmatik fokussiert den Sprachgebrauch. Konkret beschäftigen wir uns mit der Aufnahme, Transkription und Analyse ein- und mehrsprachiger Daten, die eine bestimmte regionale oder soziale Herkunft und einen mehr oder weniger formellen diaphasischen Kontext widerspiegeln. Wir diskutieren gemeinsam über die angemessene Abbildung, Glossierung und Interpretation der gesammelten empirischen (Sprach-)Daten und beraten vorbereitend Vorträge und Manuskript(ausschnitt)e. Die teilnehmenden (Nachwuchs-)Forscherinnen und Forscher bereiten empirisch basierte MA-Arbeiten oder Dissertationen vor. Eine regelmäßige Teilnahme vorausgesetzt, können ECTS-Punkte für Referate mit Handout (3 ECTS) oder für Hausarbeiten (je nach Umfang inhaltlicher und formaler Art 6 oder 9 ECTS) erworben werden.

Literatur: Rosenberg, Peter / Jungbluth, Konstanze / Zinkhahn Rhobodes, Dagna (eds.; 2015)
Linguistic Construction of Ethnic Borders, Frankfurt a.M. (Peter Lang)
Jungbluth, Konstanze / Da Milano, Federica (eds.; 2015): Manual of Deixis in Romance Languages, IN: Holtus, Günter / Sánchez Miret, Fernando (eds.): Manual of Romance Linguistics vol. 6, Berlin (De Gruyter).

Hinweise zur Veranstaltung: Interessierte melden sich bitte ab 30.03.2016 (10 Uhr) über den Button Anmeldung an

Hinweise zum Blockseminar: Termine: 12.4., 19.4., 26.4., 10.5., 24.5., 31.5., 7.6., 14.6., 21.6.

Leistungsnachweis: Referat mit Handout (3 ECTS); kleine HA (6 ECTS); große HA (9 ECTS)


Rosenberg, Peter

Einführung in die Linguistik - Anmeldung

6 ECTS

Vorlesung:  Linguistik-Einführung

Dienstag,  14.15 - 15.45 Uhr, Ort: GD HS 8, Veranstaltungsbeginn: 12.04.2016

Der Kurs soll den Teilnehmenden eine Einführung in die Grundlagen, die wichtigsten Theorien und Anwendungsgebiete sowie die Geschichte der Sprachwissenschaft geben:

(1) einen Überblick über die Entwicklung der Sprachwissenschaft von der ersten Beschäftigung mit Sprache in der Antike über die Entstehung der Sprachwissenschaft im 19. Jahrhundert bis zur Linguistik der Gegenwart. Die Wissenschaftsgeschichte der Linguistik wird vor dem Hintergrund der allgemeinen europäischen Geistesgeschichte betrachtet werden

(2) die wichtigsten Ansätze und Arbeitsgebiete der modernen Sprachwissenschaft: Strukturalismus, Sprechakttheorie, Soziolinguistik, Pragmatik, Konversationsanalyse, Soziolinguistik. Dies wird anhand von ausgewählten Texten sowie an angewandten Beispielen geschehen.

(3) eine Einführung in Arbeitstechniken des Studiums der Sprachwissenschaft.

Die dem Kurs unterliegende Grundfrage ist die nach dem Zusammenhang von Sprache und Kultur.

Literatur: Ein Reader mit den wichtigsten Texten wird zu Beginn des Semesters zum Kopieren beim „Kopierfritzen“ und im Moodle bereitgestellt.

Teilnahmevoraussetzungen: Keine (für Studienanfänger geeignet).

Hinweise zur Veranstaltung: Der Kurs gilt als eine der obligatorisch geforderten BA-Einführungsveranstaltungen im Modul Sprachwissenschaft. Es werden voraussichtlich drei Tutorien in Verbindung mit der Veranstaltung angeboten. Interessierte melden sich bitte ab 30.03.2016 (10 Uhr) über den Anmeldelink an.

Leistungsnachweis: Ein Seminarschein wird durch Textstudium und Abschlussklausur erworben.

Die Nachschreibeklausuren bei Herrn Dr. Rosenberg finden am 21.07.2016 und 26.07.2016 sowie 27.09.2016 jeweils von 14-16 Uhr im AM 104 statt. Bitte melden Sie sich unter pzimmer@europa-uni.de zu der jeweiligen Klausur an.


Kolb, Ariane

Tutorium zu Einführung in die Linguistik

3 ECTS

Dienstag von 11-13 Uhr; Ort: AM 105

Tutorium Linguistik-Einführung
auch für WiWi, Jura geeignet

 


Leugner, Janosch

Tutorium zu Einführung in die Linguistik 

3 ECTS

Dienstag von 16.00-18.00 Uhr, Ort: GD 312

Tutorium Linguistik-Einführung
auch für WiWi, Jura geeignet

 


Leugner, Janosch

Tutorium zu Einführung in die Linguistik 

3 ECTS

Donnerstag  16-18 Uhr; Ort: GD 206

Tutorium Linguistik-Einführung
auch für WiWi, Jura geeignet


Rosenberg, Peter

Stadt und Sprache - Anmeldung

Seminar: 3/6/9 ECTS

Seminar:  MAKS / Mehrsprachigkeit und Interaktion // MASS Migration, Ethnizität und Ethnozentrismus //  MES

Donnerstag, 14.15 - 15.45 Uhr, Ort: AM 104, Veranstaltungsbeginn: 14.04.2016

 „Urbanität“ ist Ausdruck stadtspezifischer soziokultureller Netzwerke, die mit städtischen Sozial- und Raumstruktur(en), Stadtgeschichte(n), Stadtkultur(en), Stadtidentität(en) und Stadtsprache(n) in Verbindung stehen. Die Lehrveranstaltung wird einen Überblick über die moderne soziolinguistische Stadtsprachenforschung geben und auf der Basis der Lektüre wichtiger Texte zur „Stadt“ anhand von Fallstudien verschiedene Stadtsprachentypen kennenlernen (u.a. New York, Brüssel, Barcelona, Sarajevo, Johannesburg, Delhi, Berlin, Hamburg).

Das Seminar ist interdisziplinär orientiert und vermittelt Kenntnisse aus Soziolinguistik, Stadtgeographie, Geschichtswissenschaft und Migrationsforschung.

Literatur: Ein Reader mit den wichtigsten Texten wird zu Beginn des Semesters zum Kopieren beim „Kopierfritzen“ und im Moodle bereitgestellt.

Teilnahmevoraussetzungen: Vorkenntnisse in Soziolinguistik und/oder Stadtgeographie erwünscht.

Hinweise zur Veranstaltung: Um den Seminarcharakter der Veranstaltung zu wahren, wird eine Teilnehmerbegrenzung vorgenommen: Es können nur die ersten 50 Teilnehmer/innen berücksichtigt werden. Interessierte melden sich bitte ab 30.03.2016 (10 Uhr) über den Button Anmeldung an.

Leistungsnachweis: Ein Seminarschein wird durch aktive Lektüre und die Präsentation einer Fallstudie (z.B. aus dem Sprachraum der erlernten Fremdsprache) mit Schriftfassung erworben.


Rosenberg, Peter / Jungbluth, Konstanze / Weydt, Harald

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     Forschungscolloquium Migration und Minderheiten - Anmeldung

3/6/8/9 ECTS

Kolloquium: BA/MA, Kulturwissenschaften-/ Linguistik-/Sozialwissenschaften-Vertiefung // MASS Migration, Ethnizität und Ethnozentrismus / Forschungsmodul // MAKS Forschungsmodul // MES

Block, Ort: AM 104, Veranstaltungsbeginn: 29.04.2016
Programm für den 8./9. Juli 2016

Das Colloquium widmet sich dem Thema "Migration und Minderheiten" aus soziolinguistischer und sozialwissenschaftlicher Sicht. Europäische und außereuropäische Migranten- und Minderheitengruppen in Geschichte und Gegenwart sind Gegenstand des Colloquiums, insbesondere Sprachkontakt und sprachliche Integration von Minderheiten- und Migrantengruppen in Europa. Das Seminar versteht sich als Forschungscolloquium und behandelt vorzugsweise Work in Progress: In Blockseminaren werden u.a. Vorträge aus entstehenden oder fertiggestellten Forschungsarbeiten (Master-, Bachelor- und Doktorarbeiten) sowie Gastvorträge auswärtiger Wissenschaftler angeboten.

Literatur: Eine Literaturliste wird zu den jeweiligen Themen bekanntgegeben.

Hinweise zur Veranstaltung: 2 Blockveranstaltungen (Fr/Sa 29./30.04.16; 08./09.07.16: AM 104. Interessierte melden sich bitte ab 30.03.2016 (10 Uhr) online über den Button Anmeldung an. Es gibt keine Teilnahmebeschränkung. Informationen zum Programm ca. 1 Woche vor dem jeweiligen Block unter: http://www.kuwi.europa-uni.de/de/lehrstuhl/sw/sw1/lehre/index.html bzw per Mail

Programm 29./30. April 2016

Hinweise zum Blockseminar: Termine: 29./30.04.16; 08./09.07.16

Leistungsnachweis: Ein Seminarschein wird durch Hausarbeit erworben. Gegenstand sind europäische und außereuropäische Migration und Minderheiten in Geschichte und Gegenwart (z.B. aus dem Sprachraum der erlernten Fremdsprache).

 


Vallentin, Rita

Narrativanalyse - Diskursive und soziolinguistische Perspektiven - Anmeldung

Seminar: 6/8/9 ECTS

Linguistik-Vertiefung; Sozialwissenschaften-Vertiefung

montags, 14-tägig, 11.15 - 15.00 Uhr, Ort: AM 105
Veranstaltungsbeginn: 11.04.2016

Der linguistic turn im 20. Jahrhundert führte zu der Einsicht, dass Wirklichkeit durch Sprache konstruiert wird. Seitdem sind Narrative in der soziologischen und linguistischen Analyse für verschiedene Forschungsfragen in den Vordergrund gerückt. Das Narrativ ist ein Sammelbegriff für verschiedene diskursive Formen - literarisch, poetisch oder historisch.

In diesem Seminar werden wir uns auf Narrative aus der Alltagskommunikation und auf in Interviews elizitierte Narrative, zum Beispiel über (biographische) Lebensereignisse, konzentrieren.

Die Funktion von Narrativen als persönliche Erzählungen sind hier zweifach: Zum einen ist das Erzählen von persönlichen Erfahrungen eine Selbstpräsentation des Sprechers gegenüber anderen; gleichzeitig ist das Narrativ auch eine Konstruktion des Selbst. Deshalb ermöglicht uns eine Narrativanalyse nicht nur einen Einblick in individuelle Perspektiven von Sprechern auf die Vergangenheit, Zukunft und potenzielle Ereignisse, sondern ist auch eine besonderes fruchtbare Form der Analyse von Identitätsprozessen.

Das Seminar wird zweiwöchentlich und in jeweils zwei inhaltlichen Blöcken organisiert. Im ersten Block werden theoretische Texte und Theorien zum Konzept des Narrativs diskutiert. Im zweiten Block werden wir praktisch mit narrativen Daten und verschiedenen Analysemethoden, die an den theoretischen Teil anschließen, arbeiten. In diesem Teil werden wir uns insbesondere darauf fokussieren, was die Sprecher sagen - die sozialen Kategorien, die sie etablieren, und sozialen Positionierungen, die sie vornehmen. Ferner nehmen wir in den Blick, wie sie es sagen und welche linguistischen Strategien für die narrative Präsentation benutzt werden.

Das Seminarthema und die Form seiner Bearbeitung positioniert sich also an der Schnittstelle zwischen soziologischen und linguistischen Fragen sowie Analysemethoden.

Teilnahmevoraussetzungen: Kompetenz im Lesen und Rezipieren von englischsprachigen Texten, da das Textkorpus hauptsächlich aus englischsprachiger Literatur bestehen wird. 

Hinweise zur Veranstaltung: Interessierte melden sich bitte online ab dem 30. März; 10.00 Uhr über den Button Anmeldung an

Hinweise zum Blockseminar: Termine: 11.4., 25.4., 9.5., 23.5., 6.6. , 20.6. , 4.7., 18.7

Leistungsnachweis:
6 ECTS Punkte: Portfolio mit 2 schriftlichen Narrativanalysen à 5 Seiten + 2 Textabstracts
8 ECTS Punkte: Portfolio mit 3 schriftlichen Narrativanalysen à 5 Seiten + 2 Textabstracts
9 ECTS Punkte: Portfolio mit 4 schriftlichen Narrativanalysen à 5 Seiten + 2 Textabstracts

Sprache: Deutsch


Boas, Hans

Language contact and death in Texas - Anmeldung

3/6/9 ECTS

Seminar:  MAKS Mehrsprachigkeit und Interaktion // MICS Zentralmodul 2 // MASS Sprache und Gesellschaft

Block, Ort: AM 02 Veranstaltungsbeginn: 03.06.2016

This course deals with the dynamics underlying language contact and language death.  The first part of the course reviews the principles of language contact and the different results of language shift. The second part of the course is concerned with theoretical constructs used to describe and analyze the different linguistic mechanisms and socio-political causes underlying language death in the U.S. and other parts of the world. The third part of the course applies the models discussed in the first two parts of the course to the description and analysis of Texas German, an endangered dialect that will go extinct within the next 30 years (see http://www.tgdp.org). First, we review older analyses of Texas German in order to understand the structure of Texas German as it was spoken fifty years ago. Then, we compare data from Texas German with data from other German language varieties in the United States. During the fourth part of the course we analyze field recordings and compare relevant morphological, phonological, and syntactic properties of Texas German with data recorded five decades ago. Finally, students identify a particular linguistic phenomenon in Texas German that they want to analyze and describe its distribution among the data.This course is taught in English. All reading materials are in English.

Reading: Boas, Hans C. (2009): The life and death of Texas German. Durham: Duke University Press. Class Reader online.

Eligibility: Previous knowledge in sociolinguistics and/or language contact requested

Additional information on the class: Students should come to class fully prepared by having completed all readings and written homework assignments. Assignments will be announced in class. Grades will be based on regular homework, class participation and attendance, one in-class presentation. If interested please use the Button "Anmeldung" from 30 March; 10:00 for the registration; registration will be closed at April 25th, 2016.

Dates of seminar sessions: Block Fr/Sa/Mo (jeweils 9:30-18:45): 03./04./06.06.2016

Assessments: (1) Homework: 5%; (2) Classroom participation: 15%; (3) One in-class presentation: 30%; (4) term paper: 50%.

Language: English


Boas, Hans

Language and Politics - keine Anmeldung mehr möglich

3/6/9 ECTS

Seminar:  MICS Zentralmodul 2 // MASS Sprache und Gesellschaft // MAKS Zentralmodul / Mehrsprachigkeit und Interaktion

Block, Room:  AM 203, Course Start: 27.05.2016

Have you ever wondered about the role of language in politics? This course provides an overview of how differences in linguistic behavior are given social and political significance. In particular, we will be concerned with the central role that language plays in the political debate in different countries around the world. Topics discussed in this course are, among others, the English Only Question in the U.S., language laws of the European Union, Ebonics, bilingual education, language and religion in the Balkans, and policies of multi-lingual countries such as Switzerland, South Africa, and Canada. This class fulfills the substantial writing component.

Course Objectives:

  • to understand better how “language” is a focus of political debate
  • to help students recognize the pervasive linguistic heterogeneity in their own community and the world more generally
  • to better acquaint students with how differences in linguistic behavior are given social significance
  • to prompt students to examine their own political values and what those values entail with respect to linguistic diversity
  • to express their views on issues surrounding politics and language in writing.

Reading: Schmid, Carol L. (2001): The Politics of Language. Oxford University Press. Class Reader online.

Eligibility: Previous knowledge in sociolinguistics and/or language contact requested

Additional information: Students should come to class fully prepared by having completed all readings and written homework assignments. Assignments will be announced in class. Grades will be based on regular homework, class participation and attendance, one in-class presentation. If interested please use the Button "Anmeldung" from 30 March; 10:00 for the registration; registration will be closed at April 25th, 2016.

Dates of seminar sessions: Block Fr/Sa/Mo (each 9:30-18:45): 27./28./30.05.2016

Assessment: (1) Homework: 5%; (2) Classroom participation: 15%; (3) One in-class presentation: 30%; (4) term paper: 50%.

Language: English


Zaharieva-Schmolke, Mila

Europe on Ai r- Migration and culture change Borders

5/6 ECTS

Seminar: BA/MA, BA Praxisrelevante Fertigkeiten  // MAKS Praxisreleveante Fertigkeiten// MASS Praxisreleveante Fertigkeiten

Block, Ort: AM 103/204, Veranstaltungsbeginn: 29.04.2016

Das Projekt Europe On Air findet jedes Jahr und in unterschiedlichen Städten der Partnerländer statt. Das Projekt Europe On Air, gegr. 2012, wird von Partner-Universitäten und Projekten aus sieben Ländern (Belgien, Spanien, die Türkei, Georgien, Bulgarien und Deutschland) getragen, deren Vertreter 2016 einen Radiofeature-Workshop in Berlin und Frankfurt (Oder) auf Englisch durchführen.An zwei Workshop-Tagen besuchen die Teilnehmer die Europa-Universität Viadrina und führen Interviews und Aufnahmen an der Grenze mit Aktivisten des Projekts IDA- Initiative Deutschunterricht für Asylbewerber/innen und des deutsch-polnischen Theaterfestivals UNITHEA durch.
Weitere Informationen unter Europe On Air (EUROA) http://www.europeonair.com/

Teilnahmevoraussetzungen: Teilnahme an einem dieser Kurse: Sommersemester 2014: Transnationale Medien heute. Produktion eines mehrsprachigen Radiofeatures (Prüfungsnummer: 1469) oder Sommersemester 2015: Transnationale Medien heute -  Mehrsprachige Radiofeatures und Livesendungen (Prüfungsnummer: 2147)

Hinweise zur Veranstaltung: Die Ausschreibung ist abgeschlossen.

Hinweise zum Blockseminar: 29./30.04.2016 in AM 103 und AM 204.