Banner Viadrina

Lehrveranstaltungen SoSe 18

ACHTUNG: Ihre Anmeldung ist ab dem 2. April 2018 als Teilnehmer*in im Moodle-Kurs möglich.
Wichtig: Bitte melden sie zusätzlich im HIS Portal an, damit wir ihre Leistungen/Noten eintragen können.
To register for a course, please click use moodle https://moodle.europa-uni.de/.
ATTENTION: Registrations will be possible from April 2nd 2018
Please fill out the form and click the senden'-button ONCE. You will NOT get an e-mail confirming your registration. You will see the confirmation AFTER clicking submit: It says "Vielen Dank! Ihre Angaben wurden gespeichert."
Please make sure you use a current and correct e-mail address as this e-mail address is also being used for any communication regarding the course.
IMPORTANT: Please also register for this course in HIS-PORTAL so that we can give you credits for the course.

Jungbluth, Konstanze / Da Milano, Federica
Lehrstuhl für Sprachgebrauch und Sprachvergleich

Vst.-Nr.:

Rethinking Ethnicity: Practices - Singularities - Projects - Repensando etnicidade: práticas - particularidades- projectos 
Seminar: MA - MAKS: Mehrsprachigkeit und Interaktion - 3/6/9 ECTS
Block I: Block: 27.4.-4.5.2018, Ort: AM 123, Veranstaltungsbeginn: 20.04.2018 um 10.00 Uhr

A proposta desse curso consiste em compilar, por um lado, todos os casos de contato entre línguas coletados no Brasil e em outros lugares, durante os últimos três anos, a fim de chegar a uma visão geral e a uma disposição dos casos semelhantes ou distintos. Por outro lado, e mais importante, pretendemos verificar se a nossa teoria da etnicidade é suficiente para tratar todos os exemplos ou se ela deve ser modificada e adaptada para lidar com os casos que revelam particularidades ainda não levadas em consideração.

Literatur: Jenkins, Richard. (1997). Rethinking Ethnicity, London: SAGE. Jungbluth, Konstanze. (2017). “Nacionalidade é brasileira […] aber coração chora pros dois”. Co-construções bilíngues–atos de identidades biculturais. In: Atas do VI SIMELP, SIMPÓSIO N. 47, Lecce/Itália. Jungbluth, Konstanze. (2017). Ethnicity in Motion. Constructing BRASILIDADE by giving former migrants autochthonous status. Mônica Savedra / Konstanze Jungbluth (orgs.), Gragoatá Nº 42: Imigração, práticas de linguagem e políticas linguísticas, Niterói: UFF, 27-43. Reckwitz, Andreas. (2017).   Die Gesellschaft der Singularitäten: Zum Strukturwandel der Moderne, Frankfurt (Main): Suhrkamp.
Hinweise zur Veranstaltung: Bei Interesse an dem Seminar melden Sie sich bitte ab dem 2.4.2018 im Moodle-Kurs "Rethinking Ethnicity: Practices - Singularities - Projects" an. Ein Passwort ist dafür nicht notwendig.
Hinweise zum Blockseminar/ Teilnahmevoraussetzung: Portugiesisch und Englischkenntnisse (Literatur)
Leistungsnachweis:
Sprache: brasilianisches Portugiesisch


Rosenberg, Peter / Jungbluth, Konstanze / Weydt, Harald
Lehrstuhl für Sprachgebrauch und Sprachvergleich

Vst.-Nr.:

Forschungskolloqium "Migration und Minderheiten"
Seminar: BA, Kulturwissenschaften-/Linguistik/Sozialwissenschaften-Vertiefung - 6/9 ECTS
Seminar: MA, MASS: Migration, Ethnizität und Ethnozentrismus / Forschungsmodul // MAKS: Forschungsmodul - 3/6/9 ECTS
Block I: 20./21.04.18; Block II: 06./07.07.18, Ort: AM 104, Veranstaltungsbeginn: 20.04.2018

Programm 6./7. Juli 2018


Das Colloquium widmet sich dem Thema "Migration und Minderheiten" aus soziolinguistischer und sozialwissenschaftlicher Sicht. Europäische und außereuropäische Migranten- und Minderheitengruppen in Geschichte und Gegenwart sind Gegenstand des Colloquiums, insbesondere Sprachkontakt und sprachliche Integration von Minderheiten- und Migrantengruppen in Europa. Das Seminar versteht sich als Forschungscolloquium und behandelt vorzugsweise Work in Progress: In Blockseminaren werden u.a. Vorträge aus entstehenden oder fertiggestellten Forschungsarbeiten (Master-, Bachelor- und Doktorarbeiten) sowie Gastvorträge auswärtiger Wissenschaftler angeboten.
2 Blockveranstaltungen (Fr/Sa 20./21.04.18 und 06./07.07.18), Informationen zum Programm ca. 1 Woche vor dem jeweiligen Block unter: https://www.kuwi.europa-uni.de/de/lehrstuhl/sw/sw1/lehre/Lehrveranstaltungen-SoSe-18/index.html

Literatur: Eine Literaturliste wird zu den jeweiligen Themen bekanntgegeben.
Hinweise zur Veranstaltung: Bei Interesse an dem Seminar melden Sie sich bitte ab dem 2.4.2018 im Moodle-Kurs
"Forschungscolloquium Migration und Minderheiten" an. Ein Passwort ist dafür nicht notwendig.
Hinweise zum Blockseminar: 20./21.04.18; 06./07.07.18
Leistungsnachweis: Ein Seminarschein wird durch Hausarbeit erworben. Gegenstand sind europäische und außereuropäische Migration und Minderheiten in Geschichte und Gegenwart (z.B. aus dem Sprach-raum der erlernten Fremdsprache).


Rosenberg, Peter
Lehrstuhl für Sprachgebrauch und Sprachvergleich

Vst.-Nr.:

Methoden der Linguistik
6 ECTS
Seminar: BA, Linguistik-Einführung
Donnerstag, 14.15 - 15.45 Uhr, Veranstaltungsbeginn: 12.04.2018

Der Kurs soll den Teilnehmenden eine Einführung in die Methoden der Linguistik und die wichtigsten Verfahren der
Sprachbeschreibung geben: Anhand konkreten Sprachmaterials wird den Teilnehmenden ein Handwerkszeug vermittelt, das für jede Art empirischer Sprachforschung unerlässlich ist. Dies soll auf verschiedenen Gebieten geschehen: Phonetik/Phonologie, Morphologie, Syntax, Semantik/Pragmatik, Textlinguistik/Stilistik, Gesprächsanalyse (inkl. mehrsprachiger Gespräche), Gestenforschung/Multimodalität, Metaphernanalyse, Qualitative und Quantitative Inhaltsanalyse, Diskurs- und Textanalyse.

Literatur: Eine Literaturliste wird zu Beginn der Lehrveranstaltung bekanntgegeben.
Teilnahmevoraussetzungen: Keine besonderen Voraussetzungen (auch für Studienanfänger geeignet).
Hinweise zur Veranstaltung: Bei Interesse an dem Seminar melden Sie sich bitte ab dem 2.4.2018 im Moodle-Kurs
"Methoden der Linguistik" an. Ein Passwort ist dafür nicht notwendig.
Leistungsnachweis: Ein Seminarschein wird durch Übungsaufgaben erworben. Eine Tutoren-„Sprechstunde“ hilft bei deren
Anfertigung.


Rosenberg, Peter / Minkenberg, Michael
Lehrstuhl für Vergleichende Politikwissenschaft / Lehrstuhl für Sprachgebrauch und Sprachvergleich

Vst.-Nr.:

"You'll never walk alone". Die Kultur des Fußballs
6/9 ECTS
Seminar: BA, Kulturwissenschaften-/Sozialwissenschaften-Vertiefung
Dienstag, 11.15 - 12.45 Uhr, Veranstaltungsbeginn: 10.04.2018

Fußball ist nicht nur in vielen Regionen der Erde die populärste Sportart, sondern auch ein gesellschaftliches Massenphänomen und ein Medienereignis par excellence. Kulturelle, ökonomische und politische Aspekte durchdringen das Spiel mit dem runden Leder. Auswirkungen auf Politik und Gesellschaft sind unübersehbar: Die Politik nutzt die Popularität des Fußballs, baut enge Kooperation zwischen sich und dem Fußball auf allen politischen Ebenen auf. Die „wichtigste Nebensache der Welt“ ist ein Spiegel und ein Baustein unserer Alltagskultur. Aus Anlass der bevorstehenden Fußball-WM in Russland untersucht und diskutiert das Seminar die verschiedensten Aspekte der Wechselwirkung von Fußball, Politik und Medien einschließlich ihrer gesellschaftlichen, ökonomischen und kulturellen Bezüge. Behandelt werden u.a. Fragen der Identitätsbildung durch Fußball, der medialen Konstruktion von Wirklichkeit, des „Mentalismus“ in der Sportberichterstattung, der politischen Einstellungen und der Interaktionsrituale von Fans, des Nationalismus und Rassismus im Fußball.
Teilnahmevoraussetzungen: Bananenflanken, Fallrückzieher, gute Kenntnisse der Abseitsregel...Diese Veranstaltung findet
begleitend zur Fußball-Weltmeisterschaft in Russland statt; diese soll bei einzelnen Seminarthemen beispielhaft einbezogen
werden.


Hinweise zur Veranstaltung: Bei Interesse an dem Seminar melden Sie sich bitte ab dem 2.4.2018 im Moodle-Kurs "You'll
never walk alone…!" an. Ein Passwort ist dafür nicht notwendig.
Leistungsnachweis: regelmäßige Teilnahme, Referat (mit Schriftfassung/Thesenpapier) oder Anfertigung einer Hausarbeit


Vallentin, Rita
Lehrstuhl für Sprachgebrauch und Sprachvergleich

Einführung in Praktiken der Transkription
6/9 ECTS
Blockseminar: BA Linguistik/Sozialwissenschaften Einführung
27.04.2018, 10.00-16.00; 18.05.2018; 9.00-18.00 Uhr; 01.02.2018, 9.00-18.00 Uhr; 02.06.2018, 9.00-17.00 Uhr Veranstaltungsbeginn: 27.04.2018

Transkriptionen gesprochener Sprache sind häufig die Grundlage für qualitative Arbeiten in den Kulturwissenschaften, insbesondere den qualitativ forschenden Sozialwissenschaften und in der Sprachgebrauchs- und Interaktionsforschung. In diesem Seminar werden wir uns verschiedene Formen der Datentranskription theoretisch und praktisch erarbeiten. Dabei werden die Studierenden Transkriptionen von selbst aufgezeichneten Daten mit dem EXMARaLDA-Partitur-Editor erstellen und Fragestellungen an das Material entwickeln.
Dieses Blockseminar bietet das methodische Handwerkszeug für eigene empirische Forschungs- und Abschlussprojekte der Studierenden und ist entsprechend praktisch und weniger literaturorientiert.


Literatur: Ein Reader und Handreichungen zum Transkribieren werden zu Beginn des Blockseminars auf Moodle zur Verfügung gestellt.
Teilnahmevoraussetzungen: Bereitschaft zum praktischen Arbeiten mit verschiedenen empirischen Daten und Analysemethoden.
Hinweise zur Veranstaltung: Bei Interesse an diesem Blockseminar melden Sie sich bitte am dem 2.4.2018 in Moodle für die "Einführung in Praktiken der Transkription" an. Ein Passwort ist dazu nicht erforderlich.
Leistungsnachweis: Feintranskript und schriftliche Ausarbeitung einer Forschungsfrage.


Vallentin, Rita
Lehrstuhl für Sprachgebrauch und Sprachvergleich

Language and Belonging
6/9 ECTS
Seminar; wöchentlich: BA Kuwi/Soziologie/Linguistik Vertiefung
Montag, 14.00 - 15.30 Uhr, Veranstaltungsbeginn: 16.04.2018

In current sociological and linguistic research, "belonging" has turned into a promising concept that attracts increasing interest, building an ever expanding corpus of studies dealing with political circumstances, boundary drawing and spatial as well as social attachments that are associated with the concept.
In this seminar we want to approach the term from a sociological and a linguistic perspective, focusing firstly on conceptual discussions revolving around "belonging" and its related terms of "social identity" and "groupness". In the second part of the seminar we will interrelate our previous insights with a linguistic dimension, becoming acquainted with and discussing different approaches to trace processes of establishing "belonging" in linguistic data.
This seminar will be a highly theoretical and reading intensive course which will not only deal with the explicit contents but will also train the critical involvement with complex texts, both orally and written.

Literatur: A reader will be made available at the beginning of the seminar.
Teilnahmevoraussetzungen: Ability and willingness to discuss and write in English. Disposition to read and discuss a larger amount of text on a weekly basis.
Hinweise zur Veranstaltung: If you are interested to participate in this seminar, please register as a student in the
moodle-course "Language and Belonging" starting from the 2nd of April 2018. There is no password required.
Leistungsnachweis: 6 ECTS: Weekly text excerpts of 2-3 pages. 9 ECTS: as in 6 ECTS + presentation
Sprache: Englisch
 


Vallentin, Rita
Lehrstuhl für Sprachgebrauch und Sprachvergleich

Sprachen, Kommunikation, Kulturen. Methodische und analytische Ansätze
3/6/9 ECTS
Seminar: MA, MAKS: Zentralmodul
Montag, 11.15 - 12.45 Uhr, Veranstaltungsbeginn: 09.04.2018

In diesem Seminar werden empirische Zugänge auf die zentralen Begriffe des Masterstudiengangs "Sprachen, Kommunikation und Kulturen in Europa" theoretisch erarbeitet und mittels Analyse von sprachlichen Beispielen im Seminar erprobt. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der multimodalen Interaktion und der sprachlichen Herstellung von "Kultur" in verschiedenen kommunikativen Kontexten. Im Seminar setzen wir uns in thematischen Blöcken unter anderem mit dem Ansatz der Ethnomethodologie, mit diskurs- und konversationsanalytischen Perspektiven sowie mit multimodalen Ansätzen für die
Sprachgebrauchsanalyse auseinander.
In Ergänzung zum empirischen Schwerpunkt des Seminars wird der Kurs von Dorothea Horst "'Am Anfang war das Wort?' Zur
Medialität von Sprache" die theoretischen Zugänge zu den Schlüsselbegriffen "Sprache", "Kommunikation" und "Kultur" zum
Gegenstand haben. Beide Seminare sind inhaltlich aufeinander abgestimmt, können aber auch unabhängig voneinander besucht werden.


Literatur: Wird zu Beginn des Seminars in Moodle und als Reader beim Kopierfritzen bereit gestellt.
Teilnahmevoraussetzungen: Interesse und aktive Teilnahme an praktischer analytischer Arbeit und Bereitschaft zum
gründlichen Lesen wissenschaftlicher, auch englischsprachiger, Texte.
Hinweise zur Veranstaltung: Bei Interesse an dem Seminar melden Sie sich bitte ab dem 2.4.2018 im Moodle-Kurs
"Sprachen, Kommunikation, Kulturen. Methodische und analytische Ansätze" an. Ein Passwort ist dafür nicht notwendig.
Leistungsnachweis: 3 ECTS: Discussant für einen thematischen Block, 6 ECTS: Analyse eines empirischen Beispiels (ca. 12
Seiten), 9 ECTS: Hausarbeit (ca. 25 Seiten)


Vallentin, Rita
Lehrstuhl für Sprachgebrauch und Sprachvergleich

Pragmática - Conceptos básicos y enfoques nuevos

Seminar: BA Vertiefung Linguistik (Bewilligung Studiendekan)
Seminar: MA MAKS Mehrsprachigkeit und Interaktion - 3/6/9 ECTS
Dienstag, 14.00 - 15.30 Uhr, Veranstaltungsbeginn: 10.04.2018

Este curso es una introducción a la pragmática como disciplina lingüística que encaja el uso de lenguas en su función cognitiva, social y cultural. Después de leer y discutir textos básicos de la pragmática introduciendo los conceptos principales - como los actos de habla, las máximas conversacionales, las implicaturas y la deixis - nos vamos a acerca a investigaciones con enfoque pragmático más recientes, siempre teniendo en cuenta una aplicación empírica en el ámbito de la lengua española y la lengua portuguesa y sus variedades en el mundo.
Este seminario, entonces, tiene tres objectivos: dar una introducción a la pragmática que está incluida en una perspectiva de las sciencias culturales y sociales, ofrecer a los estudiantes la oportunidad de conocer y discutir los textos "clásicos" y más recientes de la disciplina y, finalmente, aplicar nuestro conocimiento a casos empíricos enfocándose en la lengua española y la lengua portuguesa.


Literatur: Los textos serán facilitados en Moodle al principio del seminario.
Teilnahmevoraussetzungen: Habilidad de leer, escribir y participar en clase en español.
Hinweise zur Veranstaltung: Por favor, regístrense en el curso en Moodle a partir del 2.4.2018. No se necesita una contraseña.
Leistungsnachweis MA: 3 ECTS: Presentación acerca de un texto y tema. 6 ECTS: 3 ensayos (aprox. 12 páginas en total) 9 ECTS: Trabajo escrito (aprox. 25 páginas)
Sprache: Español

 


Klessmann, Maria
Lehrstuhl für Sprachgebrauch und Sprachvergleich

Vst.-Nr.:

Gesprächsanalyse - Eine empirische Werkstatt
6/9 ECTS
Seminar: BA, Linguistik-Vertiefung
Montag, 11.15 - 12.45 Uhr, Veranstaltungsbeginn: 16.04.2018

In diesem Seminar befassen wir uns mit der Methode der ethnographisch informierten Gesprächsanalyse (Deppermann 2000), die sich dafür interessiert wie Menschen Gespräche führen. Dazu werden wir zunächst grundlegend die Frage aufwerfen, was ein "Gespräch" ist oder sein kann und welche strukturellen Merkmale bzw. kommunikativen Prinzipien in Gesprächen auftreten. In einem zweiten praktischen Teil des Seminars werden wir die linguistische Transkription von Gesprächen anhand von aktuellen Forschungsdaten aus Migrationskontexten mit dem EXMARaLDA Programm kennen lernen und üben. Mit Hilfe des theoretischen Wissens aus dem ersten Seminarteil und des transkribierten Materials sollen dann eigene kleine Forschungsfragestellungen an das Material gerichtet und mittels der ethnographisch informierten Gesprächsanalyse bearbeitet werden.

Literatur: Wird zu Beginn des Seminars in Moodle und als Reader beim Kopierfritzen bereit gestellt.
Teilnahmevoraussetzungen: Erwartet werden kulturwissenschaftliche und linguistische Neugier, aktive Mitarbeit und
regelmäßige Teilnahme.
Hinweise zur Veranstaltung: Bei Interesse an dem Seminar melden Sie sich bitte ab dem 2.4.2018 im Moodle-Kurs
"Gesprächsanalyse - Eine empirische Werkstatt" an. Ein Passwort ist dafür nicht notwendig.
Leistungsnachweis: Aktive Mitarbeit, intensive Textlektüre, eigenständig durchzuführende Transkriptionsübung, das
Verfassen einer schriftlichen Arbeit.


Lucchesi, Dante / Jochmann, Layla
Lehrstuhl für Sprachgebrauch und Sprachvergleich

Vst.-Nr.:

Sociolinguistic Research - Theory and Method

Seminar: BA, Linguistik-Vertiefung - 6/9 ECTS
Seminar: MA, MAKS: Mehrsprachigkeit und Interaktion - 3/6/9 ECTS
Block, Veranstaltungsbeginn: 25.6.2018

This seminar will be concerned with the theory and empirical aspects of sociolinguistic research. We will trace its historical roots in its emergence as the Variationist Paradigm in the 1960’s in which William Labov's empirical research initiated a rupture with Structuralis m and Generativism. The seminar's focus, henceforth, will be on Language Variation Theory and empirical
foundations for a sociolinguistic theory of language change. We will discuss sociolinguistic methodology by having a closer look on terms as the vernacular, speech samples, the linguistic variable and quantitative data processing in sociolinguistic research. Finally, we will apply our knowledge from the course to an analysis of a variable phenomenon in current German.

Literatur: A reading list will be provided at the beginning of the seminar.
Teilnahmevoraussetzungen: Ability to read, write and participate in English.
Hinweise zur Veranstaltung: If you want to participate in this seminar please register starting on the 2.4.2018 in the moodle
course "Sociolinguistic Research. Theory and Method". A password is not needed to do the registration.
Hinweise zum Blockseminar: 26.06.; 27.06.; 28.06.; 29.06.; 04.07.; 05.07. jeweils 15-19 Uhr
Leistungsnachweis BA: 6 ECTS: Term Paper (ca. 12 pages) 9 ECTS: Term paper (ca. 25 pages)
Leistungsnachweis MA: 3 ECTS: Essay (ca. 4 pages) 6 ECTS: Term Paper (ca. 12 pages) 9 ECTS: Term paper (ca. 25 pages)
Sprache: English