Banner Viadrina

Herr Prof. Dr. Hartmut Schröder

Schroeder_Hartmut_0761 ©Heide Fest

Hartmut Schröder


Kulturwissenschaftliche Fakultät (Kuwi)

Logenstraße 11
15230 Frankfurt (Oder)
🏠 LH 204
☏ +49 335 5534 ✆ 2750
✉ sekretariat-schroeder

<< Zurück zur Übersicht: Lehrstuhlinhaber

Sprechzeiten:

Sprechstunden:

Um vorherige Anmeldung per E-Mail an sekretariat-schroeder@europa-uni.de wird gebeten.

Feriensprechstunden:

Donnerstag, 20. September 2018
Dienstag, 25. September 2018

jeweils von 13.00 bis 14.00 Uhr

Von Oktober 2018 bis Ende März 2019 finden wegen Forschungsfreisemesters keine Sprechstunden statt.

 


Publikationen:

Schriftenverzeichnis Prof. Dr. Schröder


Lebenslauf / Vita:

seit 2018 Senior Director der European school of governance
seit 2011 Inhaber des Lehrstuhls an der Viadrina: Sprachgebrauch und Therapeutische Kommunikation
Krankenkassenanerkannter Kursleiter von Präventionsmaßnahmen (Entspannung und Stressbewältigung) nach § 20, Absatz 1, Sozialgesetzbuch V 2006
2004 - 2010 Ausbildungen und Abschlüsse als Entspannungstherapeut/Entspannungspädagoge und Musiktherapeut/Klangtherapeut sowie Weiterbildungen in Katathymes Bilderleben und Imaginative Körper-Psychotherapie
2002 Änderung der Denomination des Lehrstuhls an der Viadrina: Sprachwissenschaft: Linguistische Kommunikations- und Medienforschung
1999 Dozentenkompetenz (venia legendi), Universität Vaasa, Philosophische Fakultät; Denomination: Angewandte Linguistik: Interkulturelle Fachkommunikation
1994 Ernennung zum Universitätsprofessor (C4) a.L., Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) Kulturwissenschaftliche Fakultät; Denomination: Sprachwissenschaft
1990 Ernennung zum o. Universitätsprofessor a.L., Universität Vaasa/Philosophische Fakultät, Denomination: Angewandte Linguistik: Fachsprachenforschung und Übersetzungstheorie
1988 Dozentenkompetenz (venia legendi)< Universität Joensuu/Institut für Übersetzen und Dolmetschen, Denomination: Linguistik: Fachsprachenforschung
1983 - 1988 DAAD-Lektor für deutsche Sprache und Literatur, Universität Jyväskylä/Finnland und an der Universität Vaasa/Finnland
1984 - 1986< Promotionsstudium Linguistik, Universität Bielefeld mit dem Abschluß: Dr. phil. (summa cum laude)
1980 - 1981 DAAD-Austauschwissenschaftler, Staatlichen Lomonossov-Universität Moskau (Russische Philologie)
1979 - 1980< Studium der Russistik, Ruhruniversität Bochum