Banner Viadrina

Referenten

 
Backes, Christoph ©Privat Backes, Christoph
(u-institut für unternehmerisches Denken und Handeln e. V.)

studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität Witten/Herdecke. Anschließend war er als Marketingleiter bei der 1. RuhrTriennale tätig und baute als Geschäftsführer das GründerZentrum Kulturwirtschaft in Aachen sowie das u-institut auf. Seit 2005 konzipiert und betreut er deutschlandweit den Aufbau und die Umsetzung von Förderstrukturen von Kultur- und Kreativunternehmen für Wirtschaftsförderungen und Kulturabteilungen. Er beteiligt sich seit 2010 an der Konzeption und laufenden Durchführung der Auszeichnung „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland“ im Rahmen der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung. Seit 2015 leitet er zudem das Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes. Herr Backes ist zudem Berater für Freiberufler und Selbstständige in der Kultur- und Kreativwirtschaft, Autor und Dozent an Hochschulen in Deutschland und der Schweiz.

 

Breitbach, Eva ©Privat

Breitbach, Eva (Schwarz+Weiss)

hat Germanistik, Medien (Fernsehen und Film) und Soziologie in Osnabrück studiert sowie einen Master in Kulturmanagement und Kulturtourismus in Frankfurt/ Oder absolviert. Während ihres Masterstudiums war sie bei der Freya von Moltke-Stiftung für das Neue Kreisau tätig. Sie ist Mitgründerin von Schwarz+Weiss und dem Coworking Space D.COLLECTIVE in Berlin und arbeitet seit nunmehr vier Jahren freiberuflich für Kunden aus dem Kultur- und Politikbereich. Ihr Fokus liegt dabei auf dem Wandel von Diskussionsprozessen, insbesondere durch die Verknüpfung von Online und Offline, und der Bedeutung von Kreativität für Innovation und neue Formen der kollaborativen Arbeit.

 

Dietrich-Kroeck, Katja ©Privat Dietrich-Kröck, Katja (Ministerium für Wirtschaft und Energie Brandenburg)

hat Sprachen und Kunst studiert und ist seit über 25 Jahren in der Potsdamer Kultur- und Kreativszene unterwegs. Sie hat am Aufbau des Kulturstandortes Schiffbauergasse mitgewirkt und war dort zuletzt als künstlerische Leiterin des »Kunstraum Potsdam« tätig. Ende 2011 hat sie ihre Arbeit als Kreativkoordinatorin des Landes Brandenburg in der ZukunfsAgentur Brandenburg aufgenommen. Seit 2014 ist sie Referentin für Kreativwirtschaft im Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg.

 

Halberstadt, Jantje ©Privat Halberstadt, Jantje, Prof. Dr. (Leuphana Universität Lüneburg)

Nach einer kaufmännischen Ausbildung und dem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, arbeitete Frau Halberstadt als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Stiftungsprofesssur Entrepreneurship der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Im Anschluss an ihre Promotion nahm Frau Halberstadt eine PostDoc-Stelle mit dem Schwerpunkt „Ökonomie und Gender“ an der Universität Vechta an und leitet dort die Nachwuchsforschungsgruppe „Gender Studies“. Seit 2014 ist Frau Halberstadt Juniorprofessorin für Social Entrepreneurship an der Leuphana Universität Lüneburg am Centre for Sustainability Management (CSM) der Fakultät Nachhaltigkeit. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich Management und Unternehmertum unter besonderer Berücksichtigung der (Verknüpfung der) Sub-Disziplinen Social Entrepreneurship, Ecopreneurship, Female und Cultural Entrepreneurship.

 

Harms, Thorsten ©Privat Harms, Thorsten (Beratung Kreativwirtschaft)

ist ausgebildeter Coach und Berater. Er studierte Kulturwissenschaft und Betriebswirtschaft an der Humboldt-Universität Berlin und arbeitet seit über 10 Jahren als Unternehmensberater für und mit der Kreativwirtschaft. Er berät Unternehmen der Kreativwirtschaft bei der Gründung und in der Wachstumsphase sowie Kommunen bei der Etablierung der Kreativwirtschaft in der Region. Neben Lehrtätigkeiten für das Internationale Designzentrum Berlin und diverse Universitäten ist er Coach für den Kreativbereich des Programms „Coaching BONUS“ der Investitionsbank Berlin. Herr Harms hat zusammen mit zwei Kollegen die Agentur Coworking-Consulting zur Förderung der Coworking Idee gegründet. Im August 2015 erscheint sein Buch „Selbständig als Designer“ im Rheinwerk Verlag.

 

Hausmann, Andrea ©Privat Hausmann, Andrea, Prof. Dr. (Europa-Universität Viadrina)

ist Professorin für Kulturmanagement und Leiterin des Masterstudiengangs Kulturmanagement und Kulturtourismus an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder). Im Mittelpunkt ihrer Forschung stehen Fragen des Cultural Entrepreneurship, Marketing und Personalmanagement von Kulturbetrieben sowie Kulturtourismus. Seit 2007 organisiert sie das Viadrina Kulturmanagement Symposium. Frau Prof. Dr. Hausmann ist Autorin einer Vielzahl von Büchern, Artikeln und Konferenzbeiträgen sowie Herausgeberin der Reihe „Kunst- und Kulturmanagement“ im Springer VS Verlag. Sie ist Mitglied des Vorstands der Kulturpolitischen Gesellschaft sowie von KulturVermitteln e.V. und ist als Jurymitglied beim Kulturmarken Award von Causales tätig.

 

Knetsch, Florian ©Privat Knetsch, Florian (Prognos AG)

studierte Kulturwissenschaften mit Schwerpunkt Wirtschaftsgeografie an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) und der Péter-Pázmány-Universität in Budapest. Herr Knetsch ist Projektleiter beim Wirtschaftsforschungsinstitut Prognos AG und konnte im Rahmen verschiedener Forschungsaufträge umfassende Kenntnisse über Wirkungsweisen und Strukturmerkmale der Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland erlangen. Einer seiner Forschungsschwerpunkte sind Innovationspartnerschaften zwischen Unternehmen aus dem Mittelstand und der Kultur- und Kreativwirtschaft. Im Rahmen seiner Forschung berät er neben Landesministerien und regionalen Wirtschaftsförderern auch die Initiative für Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundeswirtschaftsministeriums.

 

Konrad, Elmar ©Privat Konrad, Elmar D., Prof. Dr. (Hochschule Mainz)

studierte Wirtschaftsingenieurwesen und angewandte Kulturwissenschaft an der Universität Karlsruhe (TH). In seiner Dissertation verband er die Bereiche Entrepreneurship und Kulturarbeit und promovierte im Jahr 2000 zum Thema Kulturunternehmertum. Von 2003 bis 2010 war er an der TU Dortmund tätig, wo er unter anderem das Fach Kulturarbeit und Kreativwirtschaft leitete. Der Schwerpunkt seiner Arbeit in Lehre und Forschung ist die Vermittlung von unternehmerischer Handlungskompetenz in den Creative Industries. Seit September 2010 leitet Elmar Konrad das iuh – Institut für unternehmerisches Handeln der Hochschule Mainz und hat dort die einzige fachübergreifende Gründungsprofessur in Rheinland-Pfalz inne. Herr Konrad ist zudem Mitherausgeber der Edition Kreativwirtschaft im Kohlhammer-Verlag Stuttgart und ist Initiator des Arbeitskreises Cultural Entrepreneurship im Förderkreis Gründungsforschung (FGF e.V.).

 

Kräuter, Maria ©Privat Kräuter, Maria, Dr. (Beratung & Training, Nürnberg)

ist seit 1999 als Beraterin, Coach und Trainerin für Existenzgründer und Selbstständige tätig – lange Jahre als Angestellte beim Institut für Freie Berufe Nürnberg (IFB), seit 2006 mit einem eigenen Beratungsunternehmen. Maria Kräuter studierte Theaterwissenschaften, Germanistik und Politik an der FAU Erlangen-Nürnberg. In ihrer interdisziplinär angelegten Dissertation „Existenzgründung in Kultur- und Medienberufen“ konnte sie die wissenschaftliche Analyse des Themas mit ihrer praktischen Beratungserfahrung kombinieren. Maria Kräuter lehrt das Fach „Existenzgründung und Businessplanung“ u.a. an der Technischen Hochschule Nürnberg, Fakultät Design. In zahlreichen Veröffentlichungen hat sie sich darüber hinaus mit den Besonderheiten der Gründung insbesondere in der Kultur- und Kreativwirtschaft auseinandergesetzt.

 

Lange, Bastian ©Privat Lange, Bastian, Dr. (Multiplicities)

ist Stadt- und Wirtschaftsgeograph und spezialisiert auf Kreativwirtschaft, Governancefragen, Innovationsprozesse und Raumentwicklung. Bastian Lange hat in Marburg und Edmonton Geographie, Ethnologie und Stadtplanung studiert und an der Johann-Wolfgang Goethe Universität Frankfurt am Main, Institut für Geographie, 2006 promoviert. Er ist Mitglied des Georg-Simmel-Zentrums für Metropolenforschung an der Humboldt Universität zu Berlin. Er hatte 2011-2012 eine Gastprofessor an der Humboldt Universität zu Berlin inne. Seit 2014 arbeitet er in dem BMBF geförderten Forschungsprojekt COWERK zum Thema „Kollaborative Produktion in offenen Werkstätten“. Dabei steht die sog. kollaborative Ökonomie im Mittelpunkt, d.h. Sharing-, DIY-, Makerspaces und Offene Werkstätten zwischen Low-Tech und High-Tech.

 

Mampel, Thomas ©Privat Mampel, Thomas (.garage berlin GmbH)

studierte Sozialarbeit / Sozialpädagogik an der Evangelischen Fachhochschule Berlin. 1995 war er Mitgründer der gemeinnützigen Organisation Stadtteilzentrum Steglitz e.V. aus der 2009 das Beratungs- und Coachingzentrum für Gründerinnen und Gründer .garage berlin GmbH ausgegründet wurde. Herr Mampel ist Geschäftsführer bzw. geschäftsführender Gesellschafter beider Unternehmen. Darüber hinaus engagiert er sich als beratendes Mitglied des Vorstandes des Verbandes für sozial-kulturelle Arbeit, ist Vorstand des gemeinnützigen Vereins Computerbildung e.V. und Vorsitzender des Aufsichtsrates der Genossenschaft youth collaboration eG. Als Gesellschafter der .andersberater GbR berät er Unternehmen und Organisationen der Sozial- und Kreativwirtschaft v.a. im Bereich der Strategie- und Geschäftsmodellentwicklung.

 

Mittag, Katja ©Privat Mittag, Katja (Schwarz+Weiss)

hat Betriebswirtschaftslehre (B.A.) in Berlin sowie Kulturmanagement und Kulturtourismus (M.A.) in Frankfurt (Oder) studiert. Sie ist Mitgründerin von Schwarz+Weiss und vermittelt als Kulturmanagerin im Rahmen von verschiedenen Formaten und Projekten inhaltlich und organisatorisch zwischen Partnern aus der Wirtschaft, dem öffentlichen Sektor sowie dem Kunst- und Kulturbereich. Bis 2012 war sie als Referentin für Bildende Kunst beim Kulturkreis der Deutschen Wirtschaft im BDI e.V. tätig. Ihr Interessensschwerpunkt liegt auf der kooperativen und interdisziplinären Weiterentwicklung von Kulturinstitutionen und Unternehmen.

 

Morandi, Pietro ©Privat Morandi, Pietro, Prof. Dr. habil. (Zürcher Hochschule der Künste)

promovierte in Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der Universität Zürich, absolvierte anschliessend ein Postdoc Studium an der Freien Universität Berlin und habilitierte schließlich in Politikwissenschaft an der Universität Potsdam. Seit über zehn Jahren forscht und lehrt er an der Zürcher Hochschule der Künste im Bereich Entrepreneurship und Kreativwirtschaft. 2013 initiierte er das Projekt „Cultural Entrepreneurship“ an der Zürcher Hochschule der Künste und der Hochschule für Gestaltung und Kunst Basel. Im Rahmen dieses Projektes konnten bereits zahlreiche Gründungsprojekte an der Zürcher Hochschule der Künste durchgeführt und ein Neuaufbau des berufsbefähigenden Unterrichts an der Hochschule in die Wege geleitet werden.

 

Oesinghaus, David ©Privat Oesinghaus, David (.garage berlin GmbH)

absolvierte eine Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel. Nach seiner Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel wurde er Filialleiter und angehender Bezirksleiter in der führenden Einzelhandelskette Aldi in Berlin. In der .garage berlin GmbH begann er als Assistent der Projektleitung. Seit 2014 ist Herr Oesinghaus als Projektleiter geförderter Maßnahmen in der .garage berlin GmbH tätig und berät Gründerinnen und Gründer sowie Start-Up´s aus den verschiedensten Bereichen, u.a. aus der Kultur- und Kreativwirtschaft.

 

 

Logo_facebook_43x43pix ©Giraffe Werbeagentur GmbH / Blissmedialogo_instagram_43x43 ©https://en.instagram-brand.com