Banner Viadrina

Parteien und Interessengruppen in demokratischen Systemen

Lena Sophia Schacht M.A.

BA-Seminar
BA Kulturwissenschaften: Vertiefung Vergleichende Sozialwissenschaften (Modul 2b/Modul 3b); BA Recht und Politik
6/9 ECTS
Dienstag: 16:15 - 17:45 Uhr
Veranstaltungsbeginn: 09.04.19
Raum: AM 204

Demokratische Systeme als Ausdruck der ‚Herrschaft des Volkes‘ zeichnen sich durch das Vorhandensein verschiedener Interessen sowie deren legitimen Wettstreit aus. Hierbei spielen vor allen Dingen Parteien und organisierte Interessen verschiedener gesellschaftlicher Teilbereiche eine entscheidende Rolle, um den Willen des Volkes in den politischen Prozess zu tragen. Um demokratisches Politikgeschehen zu untersuchen ist es daher unumgänglich ein Grundverständnis über Theorie, Struktur sowie Funktion demokratischer Interessenvertretung zu erlangen. Das Seminar soll Studierenden die Grundlagen dieses Themas vermitteln, um sie zu eigenständigen (vergleichenden) Analysen demokratischer Politikprozesse zu befähigen. Hierzu teilt sich das Seminar in mehrere Blöcke: (1) In einem ersten Schritt nehmen wir uns dem demokratischen System aus theoretischer Perspektive an; hierbei wird sich verschiedenen Demokratie-definitionen mit Fokus auf die Bedeutung von Interessenvertretung innerhalb dieses Systems gewidmet. (2) Im zweiten Schritt werden Parteien in den Mittelpunkt gestellt. Hierbei spielen insbesondere ihre Funktionen von Interessenartikulation, -aggregation und -transmission eine wichtige Rolle. (3) In einem dritten Block widmen wir uns Verbänden und Interessengruppen zuerst auf theoretischer Ebene, um dann anhand ausgewählter Beispiele die eigentliche Artikulation und Vertretung spezieller Interessen nachzuvollziehen und zu vergleichen..​

Literatur:
Zur Einführung (Buch muss nicht besorgt werden!): von Winter, Thomas und Ulrich Willems (Hrsg.), 2007: Interessenverbände in Deutschland. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

 Die Seminarliteratur wird in der ersten Sitzung bekannt gegeben.

Teilnahmevoraussetzungen:  
Sicherer Umgang mit englischsprachiger Literatur, rege Teilnahme in Diskussionen (Seminar wird auf Deutsch gehalten), maximal 3 x unentschuldigt fehlen.

Leistungsnachweis:

  • 6 ECTS: Referat + Exposé
  • 9 ECTS: Referat + Exposé + Hausarbeit

Sprache:
Deutsch