Banner Viadrina

Master of Arts
in European Studies

Änderungen des KVV - Archiv

Die Vorlesung "Perpetual crisis? Introduction to the politics of the European Union" von Dr. Amelie Kutter wird als hybride Veranstaltung durchgeführt.

Der Titel der Lehrveranstaltung "Projektseminar: Bedarfsanalyse zur Osteuropakompetenz in Politik, Wirtschaft, Medien und Wissenschaft – zugleich Einführungsseminar in empirische Sozialforschung und Befragung" von Dr. Susann Worschech hat sich geändert zu "Projektseminar Befragung: Bedarfsanalyse zur Osteuropakompetenz in Politik, Wirtschaft, Medien und Wissenschaft - zugleich Einführungsseminar in empirische Sozialforschung und Befragung [Präsenzveranstaltung]".

Der Kurs „Politikberatung und Lobbyismus im politischen Entscheidungsprozess im deutsch-polnischen Vergleich" bei Herrn Dr. Artur Kopka und Jürgen Treulieb kann nun für das WPM 1 und WPM 6 angerechnet werden.

Das Seminar "Key Questions and Concepts in Science & Technology Studies" von Herrn Passoth ist im ZB Politik anrechenbar.

 Das Seminar "Eichmann in Jerusalem. Historische Annäherungen an Gewalt, Gerechtigkeit und das Böse" von Herrn Behrends ist im WPM 5 anrechenbar.

Das Seminar „Verkehr - Mobilität – Umwelt“ von Frau C. Barnickel ist für das WPM 4 anrechenbar.

Das Osteuropakolloquium von Herrn Prof. Portnov ist im ZB Kultur anrechenbar.

Das Seminar "Die transnationale Stadt? Analysen zur Rolle von Städten in der Europäisierung" von Susann Worschech ist jetzt auch im WPM4 zu belegen.

Das Seminar "EU-Grenzregime. Diskurse, Infrastrukturen, Praktiken" von Estela Schindel ist jetzt auch im WPM3 zu belegen.

Das Seminar "Netzwerk EBD – europapolitische Koordination in der BRD" von Artur Kopka ist jetzt auch im WPM1 zu belegen.

Das Seminar "EU-Turkey Relations" von Özge Onursal findet nur über Online-Lehre statt.

Das Seminar "Politikberatung und Lobbyismus im politischen Entscheidungsprozess im deutsch-polnischen Vergleich" von Artur Kopka findet nicht statt.

Das Seminar "Das Rom der Renaissance und die Vatikanischen Sammlungen als europäische Kulturmetropole" von Christoph Helm findet nicht statt.
 
Das Praxisseminar "The Future of the EU" von Alexander Kuschel findet nur über Online-Lehre statt.

Das Seminar „EU-Turkey Relations" von Özge Onursal ist jetzt auch im WPM5 zu belegen.

Das Seminar „Die deutsche Wiedervereinigung als Familienumbruch: Die "Wende" aus der Perspektive von Familie, Gender, Generation und intergenerationellem Gedächtnis" von Carolin Leutloff-Grandits ist jetzt auch im ZB Kultur zu belegen.

Das Seminar „Zweiter Weltkrieg und Holocaust: gesellschaftliche Folgen und Sinnsuche in Ost- und Westeuropa" von Mischa Gabowitsch ist jetzt auch im WPM5 zu belegen. 

Das Seminar "Struggles over Europe: Race, Gender und Sexualität in Ost und West" von Pawel Lewicki ist jetzt auch im WPM5 zu belegen.

Das Seminar "Religion und illiberale Politik im Vergleich" von Anja Hennig ist jetzt auch im WPM 5 zu belegen.

Das Kolloquium Grenzforschung bei Frau Maria Klessmann und Frau Dr. Carolin Leutloff-Grandits ist für das Wahlpflichtmodul 4 geöffnet (mit 3 ECTS).

Der Kurs „Transiträume, Pufferzonen, EU-Anrainerstaaten und „sichere Herkunftsländer: Die Externalisierung von EU-Außen-Grenzen und das europäische Grenzregime“  bei Dr. C. Leutloff-Grandits kann auch im Wahlpflichtmodul 1 angerechnet werden.

Der Kurs "Gender- und Queere Theorie" bei Herrn Hoenes entfällt dieses Semester.

Der Kurs "Quo Vadis Europa – in Ost und West?" bei Herrn Dr. Hans-Georg Wieck und Herrn Denis Friedrich entfällt dieses Semester.

Der Kurs "What is Europe?" bei Herrn Prof. Dr. Minkenberg kann auch im Wahlpflichtmodul 5 und Wahlpflichtmodul 4 angerechnet werden.

Der Kurs „Themes in European History“ bei Herrn Dr. Marc Keck kann auch im Wahlpflichtmodul 5 angerechnet werden.

Der Kurs "Besteuerung von Mergers & Acquisitions" bei Prof. Christina Elschner kann auch im Zentralbereich Wirtschaft angerechnet werden.

Der Kurs "Gender- und Queere Theorie" bei Herrn Hoenes kann auch im Wahlpflichtmodul 5 angerechnet werden.

Der Kurs "Wissenschaftliche Expertise, politische Beratung und Lobbyismus in der Europäischen Union" bei Herrn Dr. Kopka kann auch im Wahlpflichtmodul 1 angerechnet werden.

Folgende Veranstaltung wurde dem KVV hinzugefügt: Die Rolle des Staates in der Wirtschaft bei Herr Dr. Thieß Petersen für folgende Module: Zentralbereich Politik / Zentralbereich Wirtschaft / WPM 1: Regieren in Europa / WPM 6: Wirtschaftspolitik in Europa.

Das Seminar Parlamente in demokratischen Systemen. Funktionen, Macht, Architektur (Zentralbereich Kultur) kann für das WPM 1 und WPM 5 belegt werden. 

Das Seminar Asien und die Avantgarden des Westens - Ansätze eines globalen Kulturtransfers nach 1918 kann im WPM 5 angerechnet werden.

Das Seminar Forschung „Zuhause!?“ Empirische Methoden qualitativer Sozialforschung (WPM 3) kann WPM 5 zugeordnet werden. 

Das Projektseminar The Populist and Radical Right and Its Impact on Democracy – Comparative Perspectives kann als WPM 5 angerechnet werden. 

Das Seminar Ahnenforschung in Polen kann als Praxismodul belegt werden.

Die Veranstaltung Unithea-Festival #22 wird zum Praxismodul hinzuzufügt. 

Das Seminar Temporalitäten von Grenzen in Europa kann in WPM 5 belegt werden. 

Der Kurs Bildungsroman von Anette Werberger ist für das WPM 5 geöffnet.

Die Veranstaltung Vergleichende Soziologie der postsozialistischen Transformationen in Mittel- und Osteuropa ist für das ZB Politik sowie WPM 4 und WPM 5 freigegeben.

Der Kurs Die Krise der internationalen Ordnung: Von der US-Hegemonie zum Zeitalter des Zorns kann auch im WPM 1 belegt werden.