Banner Viadrina

Master of Arts
Kulturmanagement und Kulturtourismus

Nina Kang, Australian Chamber Orchestra in Sydney

Was zählt zu deinen Aufgaben?

Ich bin für alle Reiseangelegenheiten des Orchesters, Gastkünstler und Management zuständig. Das Orchester tourt durch ganz Australien und international und spielt nicht nur an einem konkreten Standort bzw. hat keine Residenz. Ich koordiniere Flüge, Transfers und Unterkünfte mit Kooperationspartnern und Agenten. Darüber hinaus organisiere ich die Visa für internationale Künstler. Ich arbeite im künstlerischen Betriebsbüro vor allem mit den Tour Managern zusammen und erstelle die Tourpläne. Ich bin im regen Kontakt mit allen Abteilungen und Künstlern sowie deren Managern. Ein weiterer großer Bereich ist die Verwaltung von reisebezogenen Finanzen wie z. B. Spesen, Rechnungen, Erstattungen, Abzüge, Kreditkartenabrechnungen etc. Ab und zu gehe ich mit auf Tour und unterstütze im Tourmanagement.

Welche Herausforderungen begegnen dir in der täglichen Arbeit?

Herausforderungen sind vor allem das große Arbeitspensum mit vielen Details und spontan anfallenden Änderungen vor und während der Tour. Ich koordiniere mehrere Touren parallel und es fallen einzelne Reisen vom Management an, bei dem ich immer den Überblick bewahren muss. Die australischen Arbeitsprozesse sind teilweise anders als in Deutschland sowie auch der Umgang mit Kollegen und Partnern. Die Musiker werden hier sehr großzügig behandelt und dementsprechend haben sie viele Freiheiten und Extra-Wünsche, denen ich nachgehen muss. Meine Position ist allein für die gesamte Reisekoordination der Organisation zuständig, d. h. die Arbeit bleibt liegen, wenn ich nicht da bin.

Welche Inhalte aus dem Studium sind für deine berufliche Tätigkeit von besonderer Relevanz?

Als Travel Coordinator arbeite ich mit allen Abteilungen der Organisation zusammen (künstlerisches Betriebsbüro, Development und Events, Marketing und Kommunikation, Management, Finanzabteilung). Das Studium hat mir bereits einen Überblick in diese Bereiche gegeben. Speziell Seminare wie Orchestermanagement und meine Fokussierung auf klassische Musik geben mir ein besonderes Verständnis für den Kulturbetrieb, in dem ich nun arbeite.

Welchen Ratschlag kannst du angehenden Kulturmanager_innen für das Studium geben?

Das Studium gibt angehenden Kulturmanagern eine gute theoretische Grundlage und Weiterbildung für den zukünftigen Berufsweg. Ich hatte mir zu Beginn das Ziel gesetzt, während des Studiums möglichst viel Berufserfahrung zu sammeln, meine Interessengebiete zu finden und mich zu spezialisieren und Kontakte zu knüpfen. Der Masterabschluss in Kombination mit Praxiserfahrung und einem guten Netzwerk kann euch einige Türen öffnen. Ich kann jedem nur ans Herz legen, die Studienzeit so gut es geht als Weiterbildungsgelegenheit in Theorie und Praxis zu nutzen.

Logo_facebook_43x43pix ©Giraffe Werbeagentur GmbH / Blissmedialogo_instagram_43x43 ©https://en.instagram-brand.com