Banner Viadrina

Masterstudiengang

Studienprojekte

Hiermit möchten wir einige ausgewählte Vorhaben präsentieren, die am Masterstudiengang „Schutz Europäischer Kulturgüter“ seit 2007 als sogenannte „Studienprojekte“, meist als Gruppenarbeit durchgeführt worden sind. Bei diesen Studienprojekten handelt es sich entweder um mediale „Produkte“ oder um „nachhaltige Dienstleistungen“ zur Vermittlung des kulturellen Erbes.

Die Studierenden wählen meist selbständig Themen und Aufgaben, die im Verlauf der Studienzeit vorkonzipiert und in der Kooperation mit Partnerinstitutionen produziert werden. Somit wird das, im Studienprogramm theoretisch vermitteltes, Wissen in der Projektpraxis erprobt: Die Projektstrecke führt von der kritischen Auseinandersetzung mit Wissensdefiziten, mit Zielgruppen, Narrationen und Medien bis hin zur Beschäftigung mit Management und Marketing.


apold ©sek

Ziel des Events ist es, mit einem Programm aus Fachvorträgen und Live-Video-Walks übers Trappolder (Apolder) Kirchenburggelände und der Kirchenburg von Hundertbücheln , die Studentinnen und Studenten, Dozentinnen und Dozenten, sowie das Orga-Team und andere Akteure wie die Denkmalpflege des Landes Brandenburg, das Kulturforum östliches Europa, die evangelische Kirche in Siebenbürgen oder die Stiftung Kirchenburgen zusammen zu bringen und dort eine Möglichkeit der fachbezogenen Begegnung, des Austauschs und des gemeinsamen Lernens zu schaffen. Analog zur Sommerschule wird auch der Digital.Tag aufgrund seiner internationalen Ausrichtung in englischer Sprache abgehalten.

 download_pdf DIGITAL DAY. Termin: 23.10.20 (Info)



Oranjeroute ©oranje

G. L. Hovenkamp, H. Förster, "Oranje-Route", eine deutsch- und niederländischsprachige Wanderausstellung über die Residenzlandschaften, die einst mit dem Haus Oranien-Nassau verbunden waren. An der Ausstellung beteiligten sich 33 Städte aus Deutschland und in den Niederlanden. In Kooperation mit der Deutschen Tourismuszentrale, Amsterdam.


buckeberg ©sek

A. Ideli, S. Kujas, J. Puppe, A. C. Wasmuth, Der Bückeberg - Ein unbequemes Denkmal. Eine Filmdokumentation in Kooperation mit dem Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege und mit der Stiftung Niedersächsische Gedenkstätten.



Offene Grenzen ©sek
"Offene Grenzen - (V)erschlossene Orte" ein zweisprachiges Print- und App-Produkt vom SEK 12-Team (Justyna Bonikowska, Andreas Niemuth, Franziska Spreng, Sonja Stadje). In Kooperation mit der Stadt Frankfurt (Oder), Institut für angewandte Geschichte, Stiftung für Collegium Polonicum, Slubfurt e.V. Ein besonderer Dank richtet sich an Frau Dr. Alexandra Kankeleit.



edriss.de ©sek

http://www.schloss-wildenbruch.de/ eine dreisprachige Website über die Geschichte und über die Rettung eines "niederländischen" Schlosses im deutsch-polnischen Grenzstreifen. Im Auftrag der Gesellschaft Schloss Wildenbruch/Swobnica e.V. (M. Franczak, E. Schulze, M.Wundersee, T. Meißner).


 

„Der Architekt Johannes Martin Kießling (1879-1944)“ – sein Lebenswerk ist heute zwischen Polen, Deutschland und den Niederlanden zerstreut. Vor allem hat ihm aber die Stadt Frankfurt (Oder) das Meiste zu verdanken. Aus der umfangreichen, international geführten Archivrecherche ergab sich eine Studie, die über eine Architektenkariere und über den Wandel der Architekturstilistik in der Zeit der Weimarer Republik erzählt. Ein Film von Anita Szczukowski und Pieter Martijn Dubbeldam ( … mit „semiprofessioneller“ Tontechnik).




001 ©sek

www.musikheim.net Website zur Geschichte eines vergessenen Baudenkmals. In der Kooperation mit dem Stadtarchiv in Frankfurt/O., Otto Bartning Archiv an der TU-Darmstadt, Otto Bartning Arbeitsgemeinschaft Kirchenbau e. V., Archiv der Jugendbewegung Burg Ludwigstein
(D. Kirsten-Szlaski, U. Petzold, Ph. Schmidt-Reimann)



002 ©002

http://www.klosterzurehregottes.de/  „Kloster zur Ehre Gottes“. Website zur Bau-, Nutzungs- und Sanierungsgeschichte sowie zur Gegenwart eines Baudenkmals. Ausgeführt in der Kooperation mit der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz (V. Mocha)




003 ©sek

„Unbequeme Baudenkmale des Sozialismus. Wandel der gesellschaftlichen Akzeptanz im mittel- und osteuropäischen Vergleich“. Internationale Konferenz, 15.-17.03.2012 im Berliner Zeughauskino. In Kooperation mit dem Deutschen Historischen Museum, dem Landesdenkmalamt Berlin. Mit freundlicher Unterstützung der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
(V. Kölling, H. Krueger, K. Palubicka, E. Takács, K. Westphal)




004 ©sek

 

http://www.hoermal-frankfurt.de/  „HörMal Frankfurt!“, Audioguide für Kinder zu ausgewählten Baudenkmalen in Frankfurt/Oder (mp3-freeware). In der Kooperation mit dem Rundfunk Berlin-Brandenburg, dem Multimediazentrum der Europa-Universität Viadrina. Hauptfinanzierung: Messerschmidtstiftung. Teilfinanzierung und Unterstützung: Investor Center Ostbrandenburg, Kulturbüro der Stadt Frankfurt/O., Lions Club-Viadrina, Museum Viadrina, Spielbank Frankfurt/O.
(E. Consentius, A. Fielauf, K. Mikszas, C. Peter, E. v. Schoenaich-Carolath, U. Steinhardt) 




005 ©sek

 

„Chronos Kids – Schüler entdecken Denkmale“ war ein im Jahr 2008 pilotartig durchgeführtes denkmalpädagogisches Aktionsprogramm in Kooperation mit der Evangelischen Schule Berlin Zentrum, der Axel-Springer-Akademie und dem Landesdenkmalamt Berlin. Einzelne Filmdokumentationen abrufbar unter: http://www.youtube.com/user/chronoskids
(B. Bergander, E. Böhm, R. Langlotz, V. Weber)




006 ©sek


„Kulturtourismus – Zukunft für die historische Stadt“. Konferenz unter der Schirmherrschaft der Deutschen UNESCO-Kommission. 16. 11. 2007, Altes Rathaus, Potsdam. (O. Fechner, R. Feist, D. Kresse, D. Werner)