Banner Viadrina

Masterstudiengang

32

Strategies for
Schutz Europäischer Kulturgüter / European Cultural Heritage



Absolventen über SEK
01 02 03


Herzlich willkommen auf der Homepage unseres berufsbegleitenden Masterstudiums Denkmalpflege. Neben der Kultur- und Kunstgeschichte sowie der Denkmalpflege selbst, legen wir besonderen Wert auch auf die Management- und Projektstrategien. Dabei stehen für uns vor allem die Schnittstellen zwischen Denkmalschutz, Tourismus, Bildungssystem und der Kreativwirtschaft im Fokus der Betrachtung.
Unser weiterbildender Masterstudiengang Denkmalpflege ist nicht nur für Bachelors und Masters der Fachrichtungen Restaurierung, Kunstgeschichte, Archäologie oder Architektur offen, sondern auch Absolventen anderer Fachrichtungen sind bei uns willkommen. Wir erwarten vor allem: Teamfähigkeit, Selbständigkeit sowie die Neugier, neue Wege auszuprobieren.
Wir bieten ein flexibles Studienprogramm mit europäischer Ausrichtung und ein internationales Team von herausragenden Vertretern aus der Praxis (Denkmalschutz, Stiftungen, Medienanstalten) in der Lehre.
Gerne wird Ihnen Frau Dr. Izabella Parowicz weitere Auskünfte - auch über ein „Probestudium“ - geben. Kontakt: parowicz(at)euv-frankfurt-o.de, Fon: (0049) 0335 553 416 443 (you can talk English / mozesz mowic po polsku).

Facebook twiter xing studivz NK


Unsere Gastreferenten:



Unser Gastdozent Stefan Gasser war mehrere Jahre mit eigenem Büro in der Architektur, Denkmalpflege und Stadtentwicklung tätig. Danach arbeitete er mehrere Jahre im Denkmalschutz-Departement der Stadt Zürich. Seit 2010 leitet er die kommunale Denkmalpflege in der Stadt Winterthur. Stefan Gasser berichtet über die Organisationsstrukturen der Kantonal- und Kommunalverwaltungen in der Schweiz und über die daraus erwachsenden Unterschiede in der Abwicklung von Sanierungsprozessen.



Michael Dunn arbeitet seit fast 20 Jahren in der praktischen Denkmalpflege. Er leitet das Team der English Heritage, das für die Betreuung des zentralen Stadtbezirks der britischen Hauptstadt, City of London zuständig ist. In seinem Seminarvortrag stellte er das britsiche System der Denkmalpflege vor. Er erzählte uns nun über die vermittelnde Position der English Heritage zwischen der Regierung und der Gesellschaft (auf Englisch).




Prof. Dr. Peter van Mensch (Reinwardt Academy Amsterdam) ist einer der führenden Spezialisten im Bereich der Museologie in den Niederlanden und in Europa. Er erzählte uns über den Reformbedarf in der lange vernachläßigten Wechselbeziehung zwischen den Spezialisten im Bereich des Kulturerbes und der Gesellschaft (auf Englisch).



Honorarprofessor Dr. Bernd von Droste zu Hülshoff (UNESCO-Paris) berichtet über aktuelle Herausforderungen des Kulturgüterschutzes im globalen Kontext (auf Englisch).