Banner Viadrina

Soziokulturelle Studien
Socio-cultural Studies (MASS)

Spezifische Berufsfelder

Der Masterstudiengang Soziokulturelle Studien / Socio-cultural Studies (MASS) bietet die Möglichkeit, Kenntnisse in der eigenständigen Durchführung von empiri­schen Analysen zu erwerben und eröffnet den Absolventen dadurch das weitere Berufsfeld der wissenschaftlichen Begleitung sozialer Prozesse. In Kombination mit dem hohen Sprachenanteil und dem Angebot an eigenständiger Projektarbeit in diesem Studiengang erwerben die Absolventen eine zusätzliche Kompetenz, die für internationale Projekte in diesem Bereich von besonderer Relevanz ist. Im Besonde­ren bereitet das Studium auf folgende berufliche Tätigkeiten vor:

Berufliche Tätigkeiten:

  • Vorbereitung auf akademische Berufe/Forschung

  • Internationaler Journalismus/Medien

  • Internationales Consulting, Sozial- und Marktforschung

  • Tätigkeit bei staatlichen/europäischen Institutionen sowie Verbänden/ Gewerkschaften/ Stiftungen

  • Internationale Kulturvermittlung und auswärtige Kulturpolitik

  • Aufbau und Unterhalt internationaler Kooperationen in Firmen und Institutionen

  • Politikberatung

  • Stadt- und Regionalplanung, Quartiersmanagement

  • Konfliktmanagement, Friedenssicherung

  • Beratung in Fragen der Sprachenpolitik, der Minderheitenpolitik und der sprachlichen Integration von Migranten.

Inhaltliche und methodische Fähigkeiten

  • Befähigung zur eigenständigen Durchführung von Forschungsaufgaben, Marktanalysen und Umfragen

  • Expertisen für Entscheidungsprozesse im internationalen europäischen Umfeld

  • Breites Basiswissen über soziokulturelle und sozioökonomische Prozesse in Europa

  • Sammlung von "Kernwissen" in den Bereichen Politik, Sprache, Kultur, Sozialsystemen, ökonomischen Grundlagen

  • Kenntnisse über europäische Wandels- und Umgestaltungsprozesse

  • Einblick in Einzelthemenfelder der Entwicklung Europas (sprachkulturelle, sozioökonomische, soziokulturelle und mediale Prozesse)

  • vertiefte Kenntnisse im Bereich von Sprachkonflikten, Sprachenpolitik und Sprachen­recht, Sprachplanung und sprachlicher Integrationspolitik sowie der Konfliktberatung und des Minderheitenschutzes.

Louisa Kamrath (MASS)
im Auslandssemester
Louisa-Kamrath-190px ©DAAD