Banner Viadrina

Soziokulturelle Studien
Socio-cultural Studies (MASS)

Doppelmaster Paris 8

„Soziokulturelle Studien in transnationaler Perspektive – Sociétés et dynamiques transnationales en Europe“

Bitte beachten Sie, dass das Doppelmasterprogramm mit Paris 8 derzeit überarbeitet wird. Im akademischen Jahr 2019/20 entsenden wir daher keine Studierenden im Rahmen des Doppels nach Paris 8. Sie können sich dennoch weiterhin auf einen Aufenthalt mit Erasmus+ in Paris 8 bewerben. Informationen dazu finden Sie auf den Seiten der Abteilung für Internationale Angelegenheiten.

Willkommen auf der Website des Doppelmasters der Europa-Universität Viadrina in Kooperation mit der Universität Paris 8 Vincennes-Saint Denis!

Seit dem Wintersemester 2014 entsenden wir regelmäßig Studierende aus beiden Ländern. Momentan haben bereits zwei Studierende ein deutsch-französisches Doppeldiplom erhalten. Im aktuellen Jahrgang studieren drei Studierende aus Deutschland und Frankreich (Stand Juli 2017).

Zur Programmseite des Studiengangs der Universität Paris 8, gelangen Sie hier.

logop8-3 ©http://www.univ-paris8.fr/Logos-de-l-Universite           viadrina logo ©https://www.europa-uni.de/de/index.html          

Das zweisprachige Masterprogramm ist ein international ausgerichteter Studiengang der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt(Oder) in Zusammenarbeit mit der Universität Paris 8 Vincennes Saint-Denis.

Sein besonderes inhaltliches Profil besteht in der Fokussierung auf soziokulturelle Wandlungsprozesse spätmoderner europäischer Gesellschaften auf globaler, nationaler und lokaler Ebene sowie deren Verschränkungen. Vielfältige soziale Praktiken, ganze Gesellschaften und transnationale Phänomene werden unter dem Aspekt des Kulturellen analysiert, das heißt insbesondere in ihrer Prägung durch kulturelle Wissensordnungen.

Behandelt werden dazu einerseits grundlegende theoretische Konzepte zum Wechselverhältnis von Struktur und Kultur moderner Gesellschaften, von Integrations- und Desintegrationsprozessen, zur Analyse der Bedingungen von Stabilität und Destabilisierung sozialer und politischer Ordnungen angesichts fortschreitender Individualisierung und Differenzierung von Lebensbedingungen, Lebensformen und Lebensstilen sowie zunehmender Partizipationsbestrebungen von Bürgerinnen und Bürgern.

Zugleich können Studierende eigene theoretische und empirische Schwerpunkte in bestimmten Spezialisierungsbereichen wählen, die sich mit aktuellen und relevanten Phänomenen des soziokulturellen Wandels beschäftigen. An der Europa-Universität Viadrina ist es für Studierende möglich, aus den folgenden Schwerpunktbereichen zu wählen: Migration und Ethnizität, Gender Studies, Urban Studies, Kulturelle Praktiken, Wissensordnungen und ästhetische Formationen, sowie Politik und Kultur.

Das primäre Anliegen dieses Studienganges besteht -  neben der produktiven Umsetzung der internationalen, interkulturellen Anregungen des gemeinsamen Studienverlaufs der binationalen Studierendengruppe-  insbesondere  in der Vermittlung analytischer Fähigkeiten zur konsequenten Verknüpfung von Theorie und Empirie an den Schnittstellen von Kultur- und Sozialwissenschaften. Ein besonderes Merkmal dieses Studienganges bilden insofern forschungsorientierte Lehr- und Lernformen, wie etwa empirisch fokussierte Lehrforschungsprojekte, im Gast- wie im Heimatland.

Die Université Paris 8 Vincennes – Saint-Denis ist eine staatliche Hochschule in Saint Denis unmittelbar nördlich von Paris. Sie wurde 1969 als experimentelles Hochschulzentrum in Vincennes gegründet. Heutzutage sind etwa 20.000 Studierende in elf Fakultäten immatrikuliert. Seit ihrer Gründung und auch über den Umzug nach Saint-Denis im Jahr 1980 hinaus, spielt sie im Raum Paris eine zentrale Rolle auf dem Gebiet der geisteswissenschaftlichen Forschung und Lehre. Geistes- und Sozialwissenschaften, Literatur und Bildende Kunst sind besonders stark vertreten. Gemeinsames Ziel aller Lehrenden ist es, die Studierenden zu einem besseren Verstehen der Welt von heute zu befähigen und ihnen das Rüstzeug zu einem langfristig erfolgreichen beruflichen Werdegang zu verleihen.

Innovativ ist die an der Universität Paris 8 betriebene Forschung nicht zuletzt durch das Interesse der Lehrenden für Gegenstände, die an anderen französischen Universitäten kaum Beachtung finden oder fanden, zum Beispiel Psychoanalyse, Europäische Studien,  Städtebau, Geopolitik, Film, Bildende Künste und Gender Studies.

Paris 8 zeichnet sich aber auch durch die systematisch gepflegte enge Verbindung von Forschung und Lehre aus. Grundlage hierzu sind Lehrmethoden, die sich jeder Art von Publikum anpassen lassen und Lehrveranstaltungen für Hörer verschiedenster Herkunft und Altersgruppe ermöglichen.

Entr_e fac ©©Tous droit réservés. Service Communication de l'Université Paris

Eingangsbereich der Universität Paris 8 Vincennes - Saint-Denis

©Tous droit réservés. Service Communication de l'Université Paris 8 Vincennes-Saint-Denis

_DSC0007 ©©Tous droit réservés. Service Communication de l'Université Paris

Campus der Universität Paris 8 mit dem Studentenwohnheim für internationale Studierende rechts

©Tous droit réservés. Service Communication de l'Université Paris 8 Vincennes-Saint-Denis

IMG_6733 ©Maria Krug

Bibliothek der Universität Paris 8

©Tous droit réservés. Service Communication de l'Université Paris 8 Vincennes-Saint-Denis

Die Europa-Universität Viadrina an der deutsch-polnischen Grenze bietet  ihren 6.500 Studierenden ein interdisziplinäres Angebot in den Bereichen Kultur-, Wirtschafts- sowie Rechtswissenschaften. Kleine Lehrveranstaltungen in modernen Einrichtungen tragen wesentlich zum Erfolg des Studiums bei. Die internationale Ausrichtung der Uni mit einem vielfältigen fremdsprachigen Angebot und den Möglichkeiten, bi- und trinationale Abschlüsse zu erzielen, locken jährlich zahlreiche Studierende aus dem In- und Ausland an die Oder.

Die Europa-Universität „Viadrina“ – „die an der Oder gelegene“ – bietet in der Brückenstadt Frankfurt zwischen Polen und Deutschland die Chance, Europa als Idee, Konzept und Realität in Geschichte und Gegenwart kennen zu lernen.

Die kulturwissenschaftliche Fakultät versucht, dem Anspruch auf die wissenschaftliche Erforschung von historisch wandelbaren Grundaufgaben durch die Verbindung von Geistes- und Sozialwissenschaften in den hier vertretenen Disziplinen - Kulturgeschichte, Sozialwissenschaften, Literaturwissenschaft und Linguistik - Rechnung zu tragen.

AudiMax Viadrina ©Heiko Wessely

Auditorium Maximum und Universitätsplatz ©Heiko Wessely

Gräfin Dönhoff Gebäude ©Heiko Wessely

Gräfin Dönhoff Gebäude (Innenansicht) ©Heiko Wessely

Oderbrücke-CP2 ©Heiko Wesely

Blick auf die Stadtbrücke von Frankfurter Seite ©Heiko Wessely

Louisa Kamrath (MASS)
im Auslandssemester
Louisa-Kamrath-190px ©DAAD