Banner Viadrina

Soziokulturelle Studien
Socio-cultural Studies (MASS)

Doppelmaster Paris 8

Willkommen auf der Website des Doppelmasters der Europa-Universität Viadrina in Kooperation mit der Universität Paris 8 Vincennes – Saint-Denis!

Ab dem Wintersemester 2020/21 nehmen wir wieder Studierende im Doppelmaster mit der Partneruniversität Paris 8 Vincennes-Saint-Denis auf. Absolventen erhalten beim Studienabschluss Zeugnisse von beiden Universitäten: den Master Mention Science politique Parcours « Théories et représentations du politique: arts, mots, images » der Universität Paris 8 und den Master of Arts « Soziokulturelle Studien » der Europa-Universität Viadrina.

Zur Programmseite des Studiengangs der Universität Paris 8, gelangen Sie hier.

logop8-3 ©http://www.univ-paris8.fr/Logos-de-l-Universite           viadrina logo ©https://www.europa-uni.de/de/index.html          

Das zweisprachige Masterprogramm ist ein international ausgerichteter Studiengang der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) in Zusammenarbeit mit der Universität Paris 8 Vincennes Saint-Denis.

Der Studiengang thematisiert soziokulturelle Wandlungs- und Differenzierungsprozesse spätmoderner europäischer Gesellschaften im internationalen Kontext. Darin eingeschlossen sind Fragen von Macht und Ausgrenzung sowie Diversität und Diskriminierung.

Die inhaltlichen Schwerpunkte des Doppelabschlussprogramms an der Viadrina liegen in den Themenkomplexen Migration und Ethnizität sowie, ergänzend, Urban Studies und Gender Studies. Auf der französischen Seite werden insbesondere Lehrangebote aus dem Masterprogramm „Diversität, Diskriminierung und Repräsentation“ mit den Schwerpunkten Diskriminierungsforschung, Migration und Gender Studies ins Curriculum aufgenommen.

Das Thema Migration als zentrale Schnittstelle der beiden integrierten Masterprogramme beschränkt sich dabei nicht auf Fragen und Problemstellungen der klassischen Migrationsforschung, sondern beleuchtet das Thema aus einer breiten interdisziplinären Perspektive heraus. Neben wirtschafts- und rechtswissenschaftlichen Aspekten internationaler Migration und der Auseinandersetzung mit Migrationstheorien werden insbesondere Fragen von Identität und Gouvernementalität, die in der kulturwissenschaftlichen Auseinandersetzung mit dem Phänomen Migration eine zentrale Rolle spielen, im Rahmen des Programms beleuchtet.

Ein integriertes Studium an beiden Universitäten bietet den Studierenden einen Einblick in zwei unterschiedliche Sprach- und Kulturräume sowie Hochschulsysteme in Verbindung mit einer kohärenten wissenschaftlichen Ausbildung, deren thematische Schwerpunkte sich ergänzen und den Studierenden eine eigene Profilbildung erlauben.

Die Université Paris 8 Vincennes – Saint-Denis ist eine staatliche Hochschule in Saint Denis unmittelbar nördlich von Paris. Sie wurde 1969 als experimentelles Hochschulzentrum in Vincennes gegründet. Heutzutage sind etwa 20.000 Studierende in elf Fakultäten immatrikuliert. Seit ihrer Gründung und auch über den Umzug nach Saint-Denis im Jahr 1980 hinaus, spielt sie im Raum Paris eine zentrale Rolle auf dem Gebiet der geisteswissenschaftlichen Forschung und Lehre. Geistes- und Sozialwissenschaften, Literatur und Bildende Kunst sind besonders stark vertreten. Gemeinsames Ziel aller Lehrenden ist es, die Studierenden zu einem besseren Verstehen der Welt von heute zu befähigen und ihnen das Rüstzeug zu einem langfristig erfolgreichen beruflichen Werdegang zu verleihen.

Innovativ ist die an der Universität Paris 8 betriebene Forschung nicht zuletzt durch das Interesse der Lehrenden für Gegenstände, die an anderen französischen Universitäten kaum Beachtung finden oder fanden, zum Beispiel Psychoanalyse, Europäische Studien,  Städtebau, Geopolitik, Film, Bildende Künste und Gender Studies.

Paris 8 zeichnet sich aber auch durch die systematisch gepflegte enge Verbindung von Forschung und Lehre aus. Grundlage hierzu sind Lehrmethoden, die sich jeder Art von Publikum anpassen lassen und Lehrveranstaltungen für Hörer verschiedenster Herkunft und Altersgruppe ermöglichen.

Entr_e fac ©©Tous droit réservés. Service Communication de l'Université Paris

Eingangsbereich der Universität Paris 8 Vincennes - Saint-Denis

©Tous droit réservés. Service Communication de l'Université Paris 8 Vincennes-Saint-Denis

_DSC0007 ©©Tous droit réservés. Service Communication de l'Université Paris

Campus der Universität Paris 8 mit dem Studentenwohnheim für internationale Studierende rechts

©Tous droit réservés. Service Communication de l'Université Paris 8 Vincennes-Saint-Denis

IMG_6733 ©Maria Krug

Bibliothek der Universität Paris 8

©Tous droit réservés. Service Communication de l'Université Paris 8 Vincennes-Saint-Denis

Die Europa-Universität Viadrina an der deutsch-polnischen Grenze bietet  ihren 6.000 Studierenden ein interdisziplinäres Angebot in den Bereichen Kultur-, Wirtschafts- sowie Rechtswissenschaften. Kleine Lehrveranstaltungen in modernen Einrichtungen tragen wesentlich zum Erfolg des Studiums bei. Die internationale Ausrichtung der Uni mit einem vielfältigen fremdsprachigen Angebot und den Möglichkeiten, bi- und trinationale Abschlüsse zu erzielen, locken jährlich zahlreiche Studierende aus dem In- und Ausland an die Oder.

Die Europa-Universität „Viadrina“ – „die an der Oder gelegene“ – bietet in der Brückenstadt Frankfurt zwischen Polen und Deutschland die Chance, Europa als Idee, Konzept und Realität in Geschichte und Gegenwart kennen zu lernen.

Die kulturwissenschaftliche Fakultät versucht, dem Anspruch auf die wissenschaftliche Erforschung von historisch wandelbaren Grundaufgaben durch die Verbindung von Geistes- und Sozialwissenschaften in den hier vertretenen Disziplinen - Kulturgeschichte, Sozialwissenschaften, Literaturwissenschaft und Linguistik - Rechnung zu tragen.

AudiMax Viadrina ©Heiko Wessely

Auditorium Maximum und Universitätsplatz ©Heiko Wessely

Gräfin Dönhoff Gebäude ©Heiko Wessely

Gräfin Dönhoff Gebäude (Innenansicht) ©Heiko Wessely

Oderbrücke-CP2 ©Heiko Wesely

Blick auf die Stadtbrücke von Frankfurter Seite ©Heiko Wessely

Louisa Kamrath (MASS)
im Auslandssemester
Louisa-Kamrath-190px ©DAAD