Banner Viadrina

Aktuelles

aktuell ©Heide Fest

Lehre im Wintersemester 2021/2022

Zum Wintersemester 2021/2022 ist eine weitgehende Rückkehr zur Präsenzlehre geplant, die Änderungen sind jedoch vorbehalten. Bitte halten Sie sich über aktuelle Entwicklungen und ggf. weitere Maßnahmen über die eingerichtete Website auf dem Laufenden.

Aktuelle Informationen zu den Lehrveranstaltungen am Lehrstuhl für Kultur und Geschichte Mittel- und Osteuropas finden Sie auf unserer Webseite

Zusatzangebot der Universität Potsdam

Im Wintersemester 2021/2022 dürfen Studierende im MA KGMOE an ausgewählten Veranstaltungen der Universität Potsdam teilnehmen und diese sich als reguläre Kurse in Wahlpflichtmodulen des KGMOE anrechnen lassen. Das Angebot richtet sich primär auf diejenigen, die sich für Literaturwissenschaften interessieren, ist aber allen KGMOE-Studierenden offen. 

Weitere Informationen erteilen Dozierende der Universität Potsdam sowie Prof. Dr. Werner Benecke.

      

Seminar "Mit der Jugend jung geblieben, Walter Ulbricht, den wir lieben". Die SBZ / DDR zwischen Kriegsende und dem Beginn der Ära Honecker

Prof. Dr. Werner Benecke

Donnerstag, 16 bis 18 Uhr c.t.
Hybride Veranstaltung – AM 233

Online-Übertragung (widerkehrendes Meeting): 

https://us02web.zoom.us/j/84517597978?pwd=NDF1UFVxYWJnSm1sRmMrWXhpME1qUT09

Meeting-ID: 845 1759 7978
Kenncode: 944208

         


    

Stadtführer über Frankfurt (Oder) und Slubice

Lehrstuhlmitarbeiter Dr. Markus Nesselrodt hat gemeinsam mit der Historikerin Dr. Kerstin Hinrichsen einen Stadtführer über Frankfurt (Oder) und Slubice herausgegeben. Prof. Dr. Werner Benecke ist mit insgesamt drei Beiträgen über die Geschichte Frankfurts, seine Kirchen und Vergangenheit als Eisenbahnerstadt darin vertreten. Der Stadtführer kann für 12,90€ über den Buchhandel bezogen werden.

Mehr Informationen zum Stadtführer finden Sie in der MOZ und im Viadrina-Logbuch.

     


     

Preis für die beste Online-Lehre im Sommersemester 2020

Ende November 2020 wurde der Preis für die beste Online-Lehre im Sommersemester 2020 verliehen. Insgesamt wurden 88 Lehrveranstaltungen nominiert, davon 12 ausgezeichnet. Eine der Auszeichnungen wurde an Herrn Prof. Dr. Werner Benecke für seine Vorlesung „Die Erben des Doppeladlers. Geschichte Ostmitteleuropas in der Zwischenkriegszeit“ mit folgender Begründung verliehen:

Die Vorlesung steht exemplarisch für die gelungene Transformation einer „klassischen“ Vorlesung in die digitale Welt. Die Vorlesung setzte auf die Stärken einer auf den Vortrag der Lehrperson fokussierten Vermittlung, die durch rhetorische Qualität und Diskussionsbereitschaft im persönlichen Gespräch überzeugte. Der Vortrag wurde als Audiodatei flexibel angeboten und bildete den Ausgangspunkt für den Austausch in Videokonferenzen.

Die einzigartige Vorlesung fand in Form wöchentlicher Podcasts mit anschließenden Zoom-Diskussionen statt und wurde durch Präsentationen sowie zahlreiche Zusatzmaterialien (Illustrationen, Tonquellen, Karten etc.) ergänzt. 

Weitere Informationen zum Preis: Viadrina-Logbuch | ZSFL 

     


     

Radiobeitrag zur jüdischen Geschichte

Dr. Markus Nesselrodt sprach für den rbb über jüdisches Leben in Frankfurt (Oder) und an der alten Viadrina. Der Beitrag war unter anderem am 21. Februar 2021 in der Sendung „Religion und Gesellschaft“ im Inforadio zu hören. Seine Statements beginnen bei Minute 20.37 unter folgendem Link.