Banner Viadrina

Aktuelles

aktuell ©Heide Fest

Osteuropakolloquium

wird im Sommersemester 2018 von Prof. Dr. Annette Werberger (Professur Literaturwissenschaft/Osteuropa) organisiert. Die Vorträge sind öffentlich und finden montags 16-18 Uhr im Raum HG 217 statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Programm (PDF)

      

Podiumsdiskussion

26. Juni 2018: Die „vergessenen“ Opfer des Nationalsozialismus – Wie erinnern?

Weitere Informationen finden Sie hier (PDF).

     

Wissenschaftlicher Förderpreis

des Polnischen Botschafters für Masterarbeiten und Dissertationen

Bewerbungsfrist: 10. September 2018

Weitere Informationen finden Sie hier

    

Übersetzer_innen gesucht

Das Projekt Ukraine-Nachrichten.de sucht ehrenamtliche Autor_innen und Übersetzer_innen aus dem Ukrainischen oder Russischen ins Deutsche. Falls Sie Interesse haben, können Sie sich unter mitarbeit@ukraine-nachrichten.de oder über das Formular (https://ukraine-nachrichten.de/mitarbeit/) anmelden.

     


     

Exkursion vom 2.-5. Februar 2018 nach Warschau

Unter dem Titel „Warschau - Metamorphosen einer europäischen Metropole“ fand im Wintersemester 2017/18 ein Seminar für Master-Studierende des Studiengangs KGMOE unter der Leitung von Professor Werner Benecke statt, an dessen Ende die gemeinsame Fahrt der SeminarteilnehmerInnen in die Hauptstadt Polens stand. 

Weitere Informationen finden Sie im ausführlichen Reisebericht (pdf)

    

Interview

"Es war keine Erzählung, die man in der Öffentlichkeit ausgebreitet hat, weil sie sofort viele Fragen nach sich zog, die viel komplizierter zu beantworten waren, als zu sagen, man habe irgendein Lager überlebt."

Ein Interview mit unserem Mitarbeiter Markus Nesselrodt

ist vor kurzem in der Zeitschrift Jalta (Ausgabe Nr. 02/2017) erschienen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

  

KGMOE-Exkursion nach Stettin

Am 2. und 3. Dezember 2017 fand eine Exkursion von Viadrina-Studierenden nach Stettin statt. 15 Osteuropainteressierte befassten sich mit der Geschichte und Gegenwart der heute polnischen und früheren deutschen Stadt. Die Organisation übernahmen die Mitglieder des KGMOE-Beirats.

Weitere Informationen finden Sie im Bericht (pdf).