Banner Viadrina

Vorträge

Vorträge (Auswahl)

„Nowe wyzwania Unii Europekskiej“ - Vortrag anlässlich des gemeinsamen Symposiums der Stowarzyszenie Uniwersytetu Trzeciego Wieku w Gorzowie Wielkopolskim und der Urania Frankfurt (Oder) am 17. Juni 2016 in Gorzów Wielkopolski

„Geistliche und militärische Orden in der Geschichte Polens und Deutschlands“ - Vortrag anlässlich des Rittertages der Pommerschen Genossenschaft des Johanniterordens am 23./24. April 2016 in Brandenburg/Havel

„Eine neue Nation in Europa? Deutschland und die Ukraine 1918–1922." Vortrag im "Kulturhaus Centre Bagatelle e. V. - Berlin- Frohnau" am 19.11.2015.

„Ausgewiesen ins Niemandsland. Die NS-'Polenaktion' des Jahres 1938 im europäischen Kontext.“ Vortrag im Rahmen der Konferenz  „Gedächtnis und Gewalt“, Frankfurt (Oder) vom 20. bis 22.06.2013.

„Kriegsalltag im besetzten Warschau“. Vortrag „Zum historischen Hintergrund wiederentdeckter fotografischer Quellen“ anlässlich der Ausstellung „Im Objektiv des Feindes“ im Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände, Nürnberg am 11.10.2012.

„Neu Bentschen / Zbąszynek. The Hitherto Unwritten History of a Railway Junction between Germany and Poland.“ Vortrag auf der Konferenz  „Phantomgrenzen in Ostmitteleuropa“, Frankfurt (Oder) am 6.9.2012.

“Ethnien, Grenzen, Heimat – von der Vielfalt in Polen und der Ukraine“. Einführungsvortrag im Rahmen der „Halbzeitkonferenz“. Eine Veranstaltung zur Fußball-EM in Polen und der Ukraine in Berlin (Landesvertretung NRW) am 20.6.2012.

„Über das 15. Jahrhundert im 19. Jan Matejkos „Die Schlacht von Grunwald“ mit den Augen des Historikers gesehen“. Abschluss der Polen-Reihe des Centre Bagatelle in Berlin am 8.12.2011.

"Slady Prus, Saksonii i Rzeszy w historycznym obrazie Warszawy" in der polnischen Sprache in der Reihe "Polen - Deutschland: 1000 Jahre Nachbarschaft" im Königschloss in Warschau am 04.05.2011.

"Einblicke in ein Nachbarland - 1000 Jahre polnische Geschichte" in der Polen-Reihe des Centre Bagatelle in Berlin am 27.01.2011. Zum Download hier verfügbar.

"Der Polnisch-Sowjetrussische Krieg 1919-1921" Vortrag mit Diskussion im Rahmen des Festivals Spotkanie 2010 - Deutsch-Polnische Kulturtage in Steglitz-Zehlendorf am 07.11.2010.

"Grunewald - Tannenberg. Entstehung zweier nationaler Mythen". Vortrag bei der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Berlin-Brandenburg in Berlin am 14.10.2010.

"Studium und Karierre. Stolpersteine und gerade Wege zwischen Uni und Beruf". Vortrag im Rahmen des Projektes Studienkompass' der Stiftung der Deutschen Wirtschaft e.V. in Berlin am 26.06.2010.

"Grundzüge der deutschen Besatzungspolitik in Polen". Vortrag im Rathaus Köpenick im Rahmen des Begleitprogramms zur Ausstellung "Kinder im Krieg. Polen 1939-1945" des Zentrums für Demokratie Berlin am 22.06.2010.

"Der Überfall Hitlers vor 70 Jahren aus deutscher und polnischer Sicht". Vortrag zur Erinnerung an Beginn des II. Weltkrieges in der Reihe der Urania-Streitgespräche, Urania e.V. Frankfurt (Oder) am 1. September 2009.

"Weltgeschichte vor den Toren Frankfurts." Vortrag zum 250. Jahrestag der Schlacht bei Kunersdorf im Collegium Polonicum Słubice am 13. August 2009.

"Diktatoren am Schachbrett: Der Hitler-Stalin Pakt. Der Krieg und die europäische Erinnerung". Teilnahme an Diskussion des Polnischen Institutes Berlin am 2. Juli 2009.

"Erinnerung an den Frieden. Kriegsende in Europa am historischen Ort". Vortrag im Rahmen der Veranstaltung "Kriegsende in den Niederlanden. Historisches Ereignis und Erinnerung" des Deusch-Russischen Museums in Berlin-Karlshorst am 8. Mai 2009.

"Studienwahl in Zeiten der Excellenz". Vortrag im Rahmen eines Projektes  für Jugendliche mit Migrationshintergrund der START-Stiftung gGmbH am 29. November 2008 in Frankfurt am Main.

"Die imperiale Sicht auf die Unabhängigkeit Polens. Die deutsche und die sowjetische Perspektive". Vortrag im Rahmen des Kolloquiums "Der Blick von außen: Nachbarn über die Wiedererlangung der Unabhängigkeit Polens 1918" der Jablonowskischen Gesellschaft der Wissenschaften zu Leipzig am 28. November 2008.

"Die alte und die neue Viadrina". Vortrag im Rahmen der Präsentation des Landes Brandenburg in Warschau, 2. Oktober 2008.

"Die vergessene Okkupation. Polen und Deutsche im 1. Weltkrieg" Vortrag an der Universität Wrocław, Philologische Fakultät, Intitut für Germanistik; Wrocław 18. März 2008.

Antrittsvorlesung: "Die Mauer. Polen in Europa". Seit Dezember 2007 gehört Polen zu den Schengen-Staaten. Polen betrachtet den Beitritt zum Schengen-Abkommen als ein Zeichen der endgültiger Rückkehr in die europäische Gemeinschaft, als deren Bestandteil sich das Land immer verstanden hatte. Mehr noch, Polen verstand sich über Jahrhunderte als Beschützer der europäischen, der christlichen Gemeinschaft, als Vorkämpfer für "unsere und eure Freiheit". Wie sich das Verständnis der antemurale christianitatis im Laufe der Jahrhunderte entwickelte und veränderte, lesen Sie bitte in dem vollständigen Text der Antrittsvorlesung. Die polnische Fassung des Vortrags können Sie hier finden.

"Die Wehrpflicht in Russland 1874-1914: Ein Motor der Zivilisierung?" Vortrag  im Rahmen der 48. Internationalen Tagung für Militärgeschichte, Potsdam 17. - 20. September 2007.

"Der Wiederaufbau Warschaus. Altstadt und Königsschloss". Eröffnungsvortrag zur gleichnamigen Ausstellung des Polnischen Verbandes der Denkmalpfleger, Frankfurt/ Oder im Januar 2007.

"Warszawa - ostatnie spojrzenie. Warschau - der letzte Blick". Eröffnungsvortrag zur gleichnamigen Ausstellung des Historischen Museums der Stadt Warschau und der Vereinigung polnischer Denkmalpfleger in Zusammenarbeit mit dem Bildarchiv Foto Marburg und dem Herder-Institut Marburg, Frankfurt/Oder und Berlin im Februar, Juni und August 2006.

"Sarmatische Landschaften". Zum historischen Hintergrund eines konnotationsreichen Begriffes der Osteuropäischen Geschichte. Vortrag auf der Präsentation des Titels "Sarmatische Landschaften. Nachrichten aus Litauen, Belarus, der Ukraine, Polen und Deutschland" im Rahmen der Internationalen Buchmesse Warschau 19. Mai 2006.

"Die Revolution des Jahres 1905 in der Geschichte Polens". Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Russland 1905" an der Christian-Albrechts-Universität Kiel, Oktober 2005.

"Die Stiefsöhne der Mutter Russland". Russische Juden im Spiegel militärmedizinischer Berichte (1874-1914). Beitrag zum 8. Medizinhistorischen Kolloquium "Medizin und Judentum" an der Medizinischen Fakultät der TU Dresden, Dresden 7.-8. September 2005.

"Polen und Sachsen". Zur Geschichte einer Nachbarschaft. Eröffnungsvortrag auf dem Forum Ostsächsische Wirtschaftsgespräche im Kloster Sankt Marienstern, Panschwitz-Kuckau 7. Juli 2005.

"Die Erinnerung an die Kresy in Polen nach 1945". Beitrag zur Tagung "Die Erinnerung an das Verlorene" 19. und 20. November 2004 im Berlin-Brandenburgischen Institut für Deutsch-Französische Zusammenarbeit e.V. Schloss Genshagen.

"Die Armee - das Gesundheitsamt der Nation". Beitrag zur Sektion "Von der Sozialgeschichte ohne Krieg zur Bellifizierung des Sozialen" im Rahmen der Internationalen Konferenz "Geschichten der Osteuropäischen Geschichte: Paradigmenwechsel in einer historischen Disziplin" anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Instituts für Osteuropäische Geschichte und Landeskunde der Universität Tübingen, Tübingen 15.-16. Oktober 2004.

"Der Kresy-Mythos". Beitrag zur Sektion "Mythos und Raum. Identitätsbildungs- und Legitimationsstrategien am Beispiel ausgewählter ostmitteleuropäischer Grenzregionen" auf dem 45. Deutschen Historikertag Kiel, September 2004.

"Dem Herzen am nächsten, da ist Warschau". Polens Hauptstadt in Geschichte und Gegenwart (02.04.2003); Veranstalter: Treff im Stift Obernkirchen e.V. in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Erwachsenenbildung Niedersachsen (EEB).

"Das katholischste Land der Welt. Die besondere Rolle der römisch-katholischen Kirche in der polnischen Geschichte" (15.06.2002); Veranstalter: Evangelischer Jugenddienst für Ost-West-Begegnung e.V., Jahrestagung 14.-16. Juni 2002 zum Thema: "Lettland und Polen. Beiträge zum geschichtlichen und aktuellen Verstehen zweier Nachbarn im Osten"

"Noch ist Polen nicht verloren". Eine Einführung in die neuere Geschichte unseres Nachbarlandes. (17.10.2001); Veranstalter: Treff im Stift Obernkirchen e.V. in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Erwachsenenbildung Niedersachsen (EEB).

"Des Verrates verdächtigt". Zur Lage der ukrainischen Minderheit in Polen, 1918-1939; anlässlich des Treffens der Osteuropahistoriker Norddeutschlands in Kiel, Mai 2001.

"Grenzüberschreitungen". Zur Osteuropäischen Geschichte; im Rahmen der Ringvorlesung "Göttinger Historiker stellen sich vor", Wintersemester 2000/01.

Eröffnungsvortrag unter dem Titel "Ein Jeder zu den Seinen - Posen vor dem Ersten Weltkrieg" zur Ausstellung "Postkarten erzählen Geschichte. Die Stadt Posen 1896-1918"; in Zusammenarbeit mit dem Institut Nordostdeutsches Kulturwerk Lüneburg (Vortrag im Dezember 1999 in Göttingen, im September 2000 in Schwerin, im Oktober 2000 in Reinhardsbrunn).