Banner Viadrina

Veronika Dyminska

Dyminska ©Heide Fest

Veronika Dyminska


Kulturwissenschaftliche Fakultät (Kuwi)
Professur für Kultur und Geschichte Mittel- und Osteuropas
Wissenschaftliche Hilfskraft

ul. Kosciuszki 1
PL 69-100 Slubice
🏠 CP 114
☏ +49 335 5534 [16 | # 8] 6828
✉ euv165328@europa-uni.de
✉ shk-kgmo@europa-uni.de

Publikationen

Pavlo Skoropads’kyj: perši roky v emihraciji, in: Verstjuk, Vladyslav (Hg.): Ukrajina ta Nimeččyna: mižderžavni vidnosyny: zbirnyk naukovych prac‘, Černihiv 2018, S. 328–338.

Tagungsbericht: Deported, Exiled, Saved. History and Memory of Polish Jews in the Soviet Union (1940–1959), 10.10.2018 – 12.10.2018 Warsaw, in: H-Soz-Kult, 03.12.2018.

Gdingen oder Das polnische New York, in: Jajeśniak-Quast, Dagmara; Rada, Uwe (Hg.): Die vergessene Grenze. Eine deutsch-polnische Spurensuche von Oberschlesien bis zur Ostsee, Berlin 2018, S. 146–153.

Zusammen mit Anja Lange: Das nehmen wir uns! Die ukrainische Universität als Befehlskette – und wie man sie durchbricht, in: Isop, Utta (Hg.): Gewalt im beruflichen Alltag. Wie Hierarchien, Einschlüsse und Ausschlüsse wirken. Neu-Ulm 2017, S. 141-152.

     

Vorträge 

Der ukrainische Exilpolitiker Pavlo Skoropadskyj in Wannsee (1921–1945) – Gastvortrag im Verein für Kultur und Geschichte in Wannsee, Berlin, 16. April 2020.

Hetman Paweł Skoropadski i jego wizja Ukrainy – Gastvortrag an der Adam-Mickiewicz-Universität Posen, 16. Januar 2020. 

Kyiv – Vienna – Exile. The emigration route of Ukrainian political elites in the early 1920s – Vortrag im Rahmen der Tagung "Between Kyiv and Vienna: Histories of People, Ideas, and Objects in Circulation and Motion", Wien, 7. Dezember 2019. 

Ein Staat ohne Land? Der Weg der ukrainischen politischen Eliten in das mittel- und westeuropäische Exil – Vortrag im Rahmen des 7. Lützener Gesprächs, Lützen/Weißenfels, 5. November 2019.

Pavlo Skoropadskyj und die ukrainische Emigration in Berlin 1919–1945 – Vortrag anlässlich der Verleihung des HiKo_21-Nachwuchspreises der Historischen Kommission zu Berlin e.V., Berlin, 7. Oktober 2019. 

„Ehrenmann vom Scheitel bis zur Sohle“. Pavlo Skoropadskyj in den ersten Jahren der Emigration – Vortrag in der Botschaft der Ukraine in Deutschland, Berlin, 23. Mai 2019. 

Der Hetman in der Emigration. Pavlo Skoropadskyj in Berlin 1919-1926 – Vortrag im Osteuropakolloquium an der Europa-Universität Viadrina, Frankfurt (Oder), 28. Januar 2019. 

Pavlo Skoropads’kyj: Patriot oder Verräter? Repräsentationen einer historischen Figur in der aktuellen ukrainischen Geschichtsschreibung – Vortrag im Rahmen der Tagung "Umstrittene Erinnerungsorte in der Ukraine im Spiegel der deutschen, polnischen, ukrainischen und russischen Literatur und Geschichtsschreibung", Frankfurt (Oder), 16. Juni 2018. 

Pavlo Skoropads’kyj: perši roky v emihraciji – Vortrag im Rahmen der Tagung "Ukrajina ta Nimeččyna: mižderžavni vidnosyny v 1918-1924 rokach", Černihiv, 1. Juni 2018. 

      


Lebenslauf / Vita

Seit August 2019 Promotion an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder), Arbeitstitel des Promotionsvorhabens: „Pavlo Skoropadskyj und sein Berliner Kreis. Kulturelle und politische Aspekte der ukrainischen Emigration in Europa 1919–1945“.

Seit April 2017 wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Kultur und Geschichte Mittel- und Osteuropas, Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder).

2016–2019 Studium der Kultur und Geschichte Mittel- und Osteuropas (MA), Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder), Masterarbeit zum Thema: „Der Hetman in der Emigration. Pavlo Skoropadskyj in Berlin 1919–1926“.

2012–2016 Studium der Sprach- und Übersetzungswissenschaft (BA) an der Technischen Universität Kiew.

       

Auszeichnungen und Stipendien

2019–2020 Anschub-Stipendium der Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Europa-Universität Viadrina

2019 HiKo_21-Nachwuchspreis der Historischen Kommission zu Berlin e.V.

2016–2018 Stipendium des DAAD-Viadrina-Ukraine-Programms 

   


 

< Team