Banner Viadrina

Prof. Dr. Andreas Bähr

bild_Baehr_Homepage_190px ©Fotostudio Charlottenburg

© Fotostudio Charlottenburg

 

 

 

Komet ©Publikation

 

 


 

 1_Cover_Bähr_Furchtlosigkeit ©Publikation

2_Cover_Bähr_WerkstattGeschichte ©Publikation

3_Cover_Bähr et al_ Räume des Selbst ©Publikation

Aufklärung ©Publikation

Sterben ©Publikation

der Richter ©Publikation

Postanschrift: Professur für Europäische Kulturgeschichte der Neuzeit
Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)
Kulturwissenschaftliche Fakultät
Große Scharrnstr. 59
15230 Frankfurt (Oder)
Hausanschrift: Logenhaus: Raum 216
Telefon: 0335 - 5534 2473
FAX: 0335 - 5534 2249
E-Mail: baehr@europa-uni.de


  

Neuerscheinung Oktober 2017

 

 

 

  

 

Andreas Bähr: Der grausame Komet. Himmelszeichen und Weltgeschehen im Dreißigjährigen Krieg, Reinbek b. Hamburg 2017.

  

 

 

  

 

 

Weitere Buchpublikationen

 

 

 

 

 

 

   

Andreas Bähr: Furcht und Furchtlosigkeit. Göttliche Gewalt und Selbstkonstitution im 17. Jahrhundert, Göttingen 2013

 

 

 

 

 

 

  

  

 
Andreas Bähr (Hg.): Gefürchtete Geschichte – Thementeil von Heft 49 (2008) der Zeitschrift „WerkstattGeschichte“

 

 

 

 

 

 

 

 

     
Andreas Bähr / Peter Burschel / Gabriele Jancke (Hg.): Räume des Selbst. Selbstzeugnisforschung transkulturell, Köln / Weimar / Wien 2007

 

 

 

 

 

 

  

 

 

Andreas Bähr (Hg.): Grenzen der Aufklärung. Körperkonstruktionen und die Tötung des Körpers im Übergang zur Moderne, Hannover 2005

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

Andreas Bähr / Hans Medick (Hg.): Sterben von eigener Hand. Selbsttötung als kulturelle Praxis, Köln / Weimar / Wien 2005

 

 

 

 

 

 

  

 

   

Andreas Bähr: Der Richter im Ich. Die Semantik der Selbsttötung in der Aufklärung, Göttingen 2002