Banner Viadrina

Piraterie von der Antike bis in die Gegenwart

Prof. Dr. Klaus Weber

KUL-12188

6 ECTS

Seminar: Kulturwissenschaften: Einführung // Kulturgeschichte: Einführung

Di, 11:15 - 12:45 Uhr Ort: AM 202, Veranstaltungsbeginn: 14.04.2020

Um die Jahrtausendwende ist ein vergangen geglaubtes Phänomen wieder auf die Agenda internationaler Sicherheitspolitikgerückt: die Bedrohung des Seeverkehrs durch Piraten, v.a. vor der somalischen Küste, aber auch in Südasien, etwa in der vielbefahrenen Straße von Malakka. In Zusammenhang mit der Piraterie ist häufig die Rede von failed states, in deren Küstenregionen Seeräuber ihre Stützpunkte errichten – nicht nur in dieser Hinsicht gibt es Parallelen zu der Piraterie vergangener Epochen. In diesem Seminar werden die ökonomischen, sozialen und politischen Aspekte der Piraterie in historischer Perspektive untersucht. Manche Seeleute wurden aus Habgier, andere aus Not zu Piraten; von Seemächten wurden sie in Kriegszeitenmit Kaperbriefen ausgestattet, um die reguläre Marine kostengünstig zu vergrößern; ganze Städte (Saint-Malo, Algiers oder das jamaikanische Port Royal) machten den Seeraub zu einer einträglichen ‚Industrie’. Erst seit dem 18. Jahrhundert gingen die europäischen Mächte konzertiert gegen Seeräuberei vor. Ein besonderes Augenmerk soll deshalb dem Zusammenhangzwischen dem Seeraub und der Entwicklung moderner Staatlichkeit und internationalen Rechts gelten. Daneben werden die sehr verschiedenen Darstellungen der Piraterie problematisiert: Schon unter den Zeitgenossen des 16. und 17. Jahrhunderts wurden Piraten und Korsaren – je nach politischem Hintergrund und nationaler Herkunft des Beobachters – als Helden gefeiert oder als Halunken verfemt, und in der neueren Forschung werden die Mannschaften bisweilen als demokratisch-egalitäre Gemeinschaften idealisiert.

Literatur: Michael Kempe: Fluch der Weltmeere. Piraterie, Völkerrecht und internationale Beziehungen 1500-1900, Frankfurt/M.2010. Marcus Rediker: Between the Devil and the Deep Blue Sea: Merchant Seamen, Pirates and the Anglo-American Maritime World, 1700-1750, Cambridge 2003.

Hinweise zur Veranstaltung/zum Blockseminar: regelmäßige Teilnahme ist Bedingung; Exkursion Deutsches Technikmuseum Berlin ("Schifffahrt und Nautik")

Leistungsnachweise: mündliches Referat, schriftliche Hausarbeit

Sprache: Deutsch