Banner Viadrina

Susanne Kather

Im November 2021 bin ich als Elternzeitvertretung zum Forschungs- und Digitalisierungsprojekt „Digitales Archiv jüdischer Autorinnen und Autoren in Berlin 1933-1945“ (DAjAB) gekommen. Als Wissenschaftliche Mitarbeiterin unterstütze ich die Arbeit in der Abschlussphase des Projekts.

Als Politikwissenschaftlerin mit dem Forschungsschwerpunkt auf Geschlechterstudien, insbesondere im Hinblick auf die Geschlechterverhältnisse im Nationalsozialismus, arbeite ich gerne interdisziplinär. Meine Diplomarbeit „Krankenschwestern als Täterinnen des nationalsozialistischen Krankenmordes. Die Darstellung weiblicher NS-Täterschaft in der Berichterstattung über den Münchner ‚Schwesternprozess‘“ war an der Schnittstelle von Medien-, Geschichts- und Politikwissenschaft angesiedelt. Durch meine langjährige Tätigkeit als Genealogin besitze ich umfangreiche Erfahrung mit der Personenrecherche im 20. Jahrhundert sowie mit digitalisierten Quellen und verschiedenen Datenbanksystemen, die ich gerne ins DAjAB einbringe.