Banner Viadrina

EUTIM Jahreskonferenz

ET ©European Times

Ankündigung und Einladung zur Konferenz „History of Science and the Challenges of ‘Non-simultaneity‘ in Eastern and Central Europe“

 

Vom 1. bis 3. Dezember 2021 findet die Jahreskonferenz des Forschungsverbundprojekts „Europäische Zeiten“ statt. Unter dem Thema „History of Science and the Challenges of ‘Non-simultaneity‘ in Eastern and Central Europe“ diskutieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedener Disziplinen komplexe Verflechtungen der Wissensproduktion in „Ost“ und „West“ und nehmen dabei insbesondere Erscheinungsformen von Ungleichzeitigkeit in den Blick. Im Zentrum der Diskussionen steht die Kategorie „Theorien aus dem Osten“ und die Art und Weise, wie „westliche“ konzeptionelle Rahmen in Mittel- und Osteuropa domestiziert wurden. 

Die drei Panels der Konferenz befassen sich mit der Entwicklung der Ideengeschichte im Hinblick auf Erscheinungen der Ungleichzeitigkeit, der Literaturkritik in der Sowjetukraine in den 1920er und frühen 1930er Jahren sowie der Komplexität von wissenschaftlichen Interaktionen während des Kalten Krieges.

Die Tagung findet online in englischer Sprache statt und startet am 1. Dezember, 14.00 Uhr, mit dem Eröffnungsvortrag von Annette Werberger zum Thema „Ungleichzeitigkeiten in den Literatur- und Kulturwissenschaften“. Das ausführliche Programm finden Sie hier.

Wir laden Sie recht herzlich ein, an der Tagung teilzunehmen und sich an den Diskussionen zu beteiligen.

Um den Zoom-Link zur Konferenz zu erhalten, melden Sie sich bitte an unter: ukraine@europa-uni.de

Alternativ können Sie die Tagung auf Youtube verfolgen unter: https://www.youtube.com/channel/UCfVy07RjxCCpHsSEnzZeiHw

Konzipiert, geleitet und organisiert wird die Tagung von Prof. Dr. Andrii Portnov, der an der Europa Universität Viadrina den Lehrstuhl für Entangled History of Ukraine innehat und im Rahmen des EUTIM-Projekts das Forschungsfeld Wissenschaftsgeschichte vertritt.

Das Forschungsverbundprojekt „Europäische Zeiten“ befasst sich mit den Narrativen von Zeit und Raum an den Rändern Europas. Ausgehend von den Erfahrungen in den Gesellschaften Mittel- und Osteuropas werden Konzepte wie „Alt“/ „Neu“ und „Ost“/„West“ mit ihren zeitlichen Grenzziehungen und Verortungen analysiert. Kulturelle Phänomene der Ungleichzeitigkeit werden im Hinblick auf Dynamiken der Enteuropäisierung und Europäisierung untersucht.

EUTIM ist ein Forschungsverbundprojekt von

EUV ©EUV Logo Forum Transregionale Studien ©Forum Transregionale Studien UP ©Uni Potsdam    BMBF Förderlogo ©BMBF Foerderlogo


Announcement and invitation to the conference "History of Science and the Challenges of 'Non-simultaneity' in Eastern and Central Europe"

 

The annual conference of the research network project "European Times" will take place from 1 to 3 December 2021. Under the theme "History of Science and the Challenges of 'Non-simultaneity' in Eastern and Central Europe", scholars from various disciplines will discuss complex interconnections of knowledge production in "East" and "West", focusing in particular on manifestations of non-simultaneity. The discussions will concentrate on the category of "theories from the East" and the ways in which "Western" conceptual frameworks have been domesticated in Central and Eastern Europe. 

The three panels of the conference will focus on the development of the history of ideas with regard to phenomena of non-simultaneity, literary criticism in Soviet Ukraine in the 1920s and early 1930s, and the complexity of scholarly interactions during the Cold War Period.

The conference will be held online in English and will start on 1 December, 14.00 h, with the opening lecture by Annette Werberger on "Asynchronicities in Cultural and Literary Studies". Please click here for further information about the program.

We would like to invite you to participate in the conference and discuss the above mentioned issues.

To participate, please register at ukraine@europa-uni.de.

Alternatively, you can follow the conference on Youtube at: https://www.youtube.com/channel/UCfVy07RjxCCpHsSEnzZeiHw

The conference is conceived, chaired and organised by Prof. Dr. Andrii Portnov, who holds the Chair of Entangeld History of Ukraine at the European University Viadrina and represents the research field History of Science within the EUTIM project.

The research network project "European Times" deals with the narratives of time and space at the edges of Europe. Based on the experiences in the societies of Central and Eastern Europe, concepts such as "old"/"new" and "East"/"West" are analysed with their temporal demarcations and localisations. Cultural phenomena of non-simultaneity are examined with regard to dynamics of de-Europeanisation and Europeanisation.

EUTIM is a research network project of

EUV ©EUV   Logo Forum Transregionale Studien ©Forum Transregionale StudienUP ©Uni Potsdam  

BMBF Eng ©BMBF Eng