Banner Viadrina

Beirat

beirat_kgmoe ©Veronika Dyminska

Der KGMOE-Beirat

Veranstaltungen im Wintersemester 2018/2019
in Zusammenarbeit mit dem MEK-Beirat

  

Filmabend & Vortrag zur Geschichte der Sklaverei

Die Beiräte KGMOE und MEK laden Euch/Sie hiermit herzlich zu einem Themenfilmabend in die WG-Bar in Frankfurt (Oder) ein.

Das Thema des Abends wird die Geschichte der Sklaverei sein, in dessen Rahmen wir zunächst einen kurzen Vortrag von Prof. Dr. Klaus Weber (Lehrstuhl für Vergleichende Wirtschafts- und Sozialgeschichte) hören werden. Im Anschluss werden wir uns gemeinsam Lars von Triers Werk "Manderlay" anschauen. Der Film wird in der englischen Originalfassung ausgestrahlt und dauert ca. 139 Minuten.

"Manderlay" ist ein Spielfilm des dänischen Regisseurs Lars von Trier aus dem Jahre 2005. Er ist Teil der Amerika-Trilogie von Triers und handelt von einer Geschichte über die Sklaverei im Süden der U.S.A. in den 1930er Jahren - immerhin ca. 70 Jahre nach der Befreiung der Sklaven - am Beispiel der Baumwollplantage "Manderlay".

Trailer zum Film

Datum/ Uhrzeit: 28.11.2018 (19 Uhr)
Ort: WG-Bar Frankfurt (Oder)​

Aufgrund der begrenzten Platzkapazitäten wird um eine Anmeldung unter mek-beirat@europa-uni.de gebeten.

    

Exkursion zur Heilandskapelle (Kriegsgefangenenlager des Ersten Weltkriegs)

Die Beiräte KGMOE und MEK laden Euch hiermit herzlich ein, an einer Exkursion auf dem Gelände des Kriegsgefangenenlagers teilzunehmen und mehr über die Geschichte der Stadt Frankfurt (Oder) während des Ersten Weltkriegs zu erfahren!

Während des Ersten Weltkriegs befand sich in Gronenfelde, nördlich von Frankfurt (Oder), ein Kriegsgefangenenlager. Interniert wurden dort vor allem Soldaten der kaiserlichen russischen Armee, aber auch Serben, Franzosen, Engländer, Italiener u.a.  Während die Einwohnerzahl von Frankfurt (Oder) in dieser Zeit etwa 68.000 Personen betrug, befanden sich im Lager in Gronenfelde ca. 23.000 Kriegsgefangene, die in verschiedenen Bauprojekten (wie z.B. Eisenbahnlinien oder Ostmarkstadion) eingesetzt waren.

Die Heilandskapelle, umgangssprachlich auch ‚russische Kirche‘ genannt, ist das einzige verbliebene Gebäude des ehemaligen Kriegsgefangenenlagers in Gronenfelde. 1915 als provisorischer Holzbau errichtet, diente sie später als Lesehalle und Theaterbühne sowie als Raum für Gottesdienste.

Die innere Ausstattung der Kapelle wurde von russischen Kriegsgefangenen errichtet, sodass die sie heute als ein einzigartiges Kunstobjekt des slawischen Handwerks beschrieben werden kann. Seit 1928 gehört das Gebäude der evangelischen Kirchengemeinde der Heimkehrersiedlung. Die in der Heilandskapelle errichtete Ausstellung entstand im Rahmen eines Seminars von Prof. Dr. Werner Benecke an der Europa-Universität Viadrina.

Ebenfalls auf dem Gelände des Kriegsgefangenenlagers befand sich ein Friedhof, wo im Zeitraum von 1915 bis 1921 etwa 600 Soldaten begraben wurden. Die Toten wurden den Zeremonien ihrer Religion entsprechend beigesetzt. Der Friedhof wurde im November 2018, im Zuge seiner Restaurierung, eingeweiht und ist jetzt für die Öffentlichkeit zugänglich.

Am 5. Dezember habt Ihr die Gelegenheit, die Heilandskapelle sowie den Kriegsgräberfriedhof zu besuchen. Prof. Dr. Werner Benecke sowie Mitglieder des Fördervereins Heilandskapelle werden eine Führung durch das Gelände des Kriegsgefangenenlagers geben. Eine Anmeldung unter beirat-kgmoe@europa-uni.de bis zum 4. Dezember ist erwünscht.

Wann: am 5. Dezember 2018 (Mittwoch) um 13.25 Uhr

Treffpunkt: Haltestelle Brunnenplatz (Richtung Brücke/Lebuser Vorstadt). Wir nehmen den Bus 980 um 13.29 Uhr (Semestertickets nicht vergessen!) und fahren bis zur Haltestelle Klingetal. Um 14 Uhr sind wir dann in der Heilandskapelle (Eichenweg 41).

       


Über uns

Wir sind eine Gruppe von KGMOE-Studierenden, die sich ca. einmal die Woche trifft, um sich auszutauschen und verschiedenste gemeinsame Aktivitäten und Ausflüge für den Studiengang zu planen: Seien es Open-Air-Filmabende, Semesterabschlussfeste oder gemeinsame Ausflüge zu interessanten historischen Orten ins polnisch-deutsche Grenzgebiet (beispielsweise Schwedt/Oder, Görlitz oder Stettin). Mit diesen Aktivitäten wollen wir einerseits eine schöne Zeit miteinander verbringen, uns besser kennenlernen, Dozentinnen und Dozenten mit den Studierenden auch außerhalb des Seminarraums im weniger formellen Rahmen zusammenbringen, andererseits beraten wir KGMOE-Studierende bei Fragen zum Studium.

Wir sind alle engagierte Mittel-und Osteuropastudierende, begeistern uns sehr für Reisen in diesen Teil  der Welt und schauen gerne zusammen Filme aus den verschiedenen Regionen. Grundsätzlich stehen unsere Veranstaltungen und Exkursionen allen an Mittel- und Osteuropa Interessierten offen.

Falls Du noch nicht Teil unseres Email-Verteilers bist – eine kurze Nachricht zur Anmeldung an beirat-kgmoe@europa-uni.de genügt. Hier informieren wir Euch über unsere Veranstaltungen und leiten auch hin und wieder interessante Ausschreibungen zu Projekten, Praktika und Studentenjobs weiter. Auf den neuesten Stand wird man auch in der Facebook-Gruppe „KGMOE Viadrina“ gebracht.

Hast Du Lust dich dauerhaft zu engagieren, Veranstaltungen mitzuorganisieren oder möchtest Du einfach über unsere Informationskanäle auf osteuroparelevante Veranstaltungen oder Neuigkeiten aufmerksam machen? Kontaktiere uns!

beirat-kgmoe@europa-uni.de

Euer Beirat: Veronika Dyminska, Thomas Rettig, Judith Vöcker, Moses Fendel, Jonas Eichhorn

     


       

Geplante Veranstaltungen im Wintersemester 2018/2019

in Zusammenarbeit mit dem MEK-Beirat

  

17. Oktober 2018

Führung in der Gedenkstätte "Opfer politischer Gewaltherrschaft" in Frankfurt/Oder

28. November 2018

Filmabend zum Thema Sklaverei in der WG-Bar in Frankfurt/Oder

5. Dezember 2018

Führung in der Heilandskapelle in Frankfurt/Oder

16. Januar 2019

Filmabend "Ziemia obiecana" (Das gelobtre Land, Andrzej Wajda) in der WG-Bar in Frankfurt/Oder

18. Januar 2019

Exkursion nach Cottbus 

Februar 2019

Semesterabschlussfeier

   


 

Veranstaltungen im Sommersemester 2018

Semesterabschluss des Studiengangs KGMOE

Mit dem Rucksack unterwegs in Ost(mittel)europa – Reiseanekdoten

am Dienstag, den 17. Juli 2018, ab 19:00 Uhr im Innenhof des CP und im Raum CP 19

      

Veranstaltungen im Wintersemester 2017/18

KGMOE-Semesterabschlussabend

Di, 23. Januar 2018, 19:30

Zwischen "Аграрвард" und "Андерграунд" - über die belarussische Grenzstadt Grodno, ihre Bewohner*innen, ihre Punkclubs und ihre Alternativkultur (Judith Geffert)

5. KGMOE-Filmabend "Oktober"

Do, 7. Dezember 2017, 18:00, CP 15

Gezeigt wurde "Oktober" (1928) von Sergei Eisenstein. 

Exkursion nach Stettin

2-3. Dezember 2018

4. KGMOE-Filmabend "Panzerkreuzer Potemkin"

Do, 23. November 2017, 18:00, CP 15

Gezeigt wurde "Panzerkreuzer Potemkin" (1925) von Sergei Eisenstein. 

       

Veranstaltungen im Sommersemester 2017

KGMOE-Abend «Śledzik & Перестройка» (Semesterabschlussfeier)

Mi, 19. Juli 2017, 19:00, CP Innenhof

3. KGMOE-Filmabend "Der Mann aus Hoffnung"

Do, 13. Juli 2017, 21:00, CP Innenhof

2. KGMOE-Filmabend "Der Mann aus Eisen"

Do, 29. Juni 2017, 21:00, CP 15

1. KGMOE-Filmabend "Der Mann aus Marmor"

Do, 15. Juni 2017, 19:00, CP Innenhof