Banner Viadrina

Kassel 2008

Exkursion nach Kassel im Rahmen des Masterseminars
 Mittel- und Osteuropa unter napoleonischer Herrschaft

Die Teilnehmer des Seminars Mittel- und Osteuropa unter napoleonischer Herrschaft unternahmen am 5. Juni gemeinsam mit Prof. Dr. Werner Benecke eine Exkursion nach Kassel, um das Seminarthema durch den Besuch der Ausstellung „König Lustik?! Das Königreich Westphalen“ zu vertiefen.                                               
Nach unserer Ankunft am frühen Mittag begannen wir mit einem Rundgang durch die Altstadt, wobei Sonnenschein und besonders der Wind geradezu beflügelnd wirkten. Im Stadtpark Karlsaue wurde eine Pause eingelegt und das Erscheinungsbild der heutigen Stadt durch eine Auseinandersetzung mit Luftkrieg und Wiederaufbau beleuchtet. Anschließend gingen wir zum Fridericianum, wo uns eine informative und angenehme Führung durch die sehr umfangreiche Ausstellung erwartete. Doch diese zwei Stunden forderten ihren Tribut! Durch süßes Nichtstun in einem schattigen Café konnten sich die Sinne glücklicherweise leidlich erholen. Anschließend erstiegen wir tapfer die Wilhelmshöhe, wo sich die Pracht der ansonsten fast verschwundenen Residenzstadt noch erahnen lässt. Aber auch an den schönsten Orten gibt sich der Historiker nicht mit dem Schein der Oberfläche zufrieden, und so deckten wir unerschrocken die finsteren Quellen des Reichtums der Landgrafen Hessens auf. Der weite Blick von der Schlossterrasse über die ins Abendlicht getauchte Stadt ließ uns dann doch für Augenblicke die kalten Fakten vergessen.                             
Die Rückfahrt im (offenbar auch historischen) Zug wurde durch geistreiche Gespräche und Getränke verkürzt und rundete den gelungenen Tag ab.                             

Herzlichen Dank an Jannis Wagner für die Wortimpression sowie Olga Sidorova, Thomas Ferstl und Felix Czmok für die Bilder!


Lustik001     Lustik002 

Lustik003     Lustik004 

Lustik005     Lustik006

Lustik007     Lustik008

Lustik009      Lustik010