Banner Viadrina

Lehre

Lehrveranstaltungen im ​Wintersemester 2020/21

Andrii Portnov

The Great Famine 1932-33 in the Context of Comparative Genocide Studies

Vorlesung: Kulturwissenschaften: Einführung // Kulturgeschichte: Einführung 

Mo, 14:15 - 15:45 Uhr, Online

In our course we will look closely at the Great Famine 1932-33 in Soviet Ukraine in both regional comparative (famines 1932-33 in Soviet Kazakhstan and parts of Soviet Russia) and transnational theoretical frame of genocide studies (famines in Ireland, China and other regions of the world). We will read original documents produced in the Soviet Union, look into existing oral history projects, watch documentaries (The Living by Serhii Bukovsky) and fiction movies (Mr. Jones by Agnieszka Holland). We will also discuss in detail the highly contested issue of legal, sociological and political attempts to define the Holodomor 1932-33 as genocide.


Ukrainian Studies Online Colloquium

Kolloquium (Online-Veranstaltung): KGMOE: Forschungsmodul

Mo, 18:00 - 19:30 Uhr, Online

Our Online Colloquium will consist of a weekly talk given by a doctoral student and/or early-stage researcher from German universities and abroad. Due to the restrictions on teaching at universities, all events will take place online, which should enable more people, regardless of their geographic location, to actively and passively participate. An extended Q&A session is planned to take place after the talk. By inviting speakers from a range of disciplines within the humanities and social sciences, this online format aims at providing a platform for an interdisciplinary exchange of ideas and a place of encounter of students

and researchers interested in and focusing on Ukrainian studies. Speakers are strongly encouraged to not only present their own research topics, but also to actively engage in the discussion with other participants too and provide feedback for their colleagues. In addition, contact with one of the professors in the field shall be established in advance for the purpose of having a supervision in the process of preparation as well as during the lecture itself, and to be provided with a constructive feedback after the talk.

Bozhena Kozakevych 

Der Zweite Weltkrieg: Ukraine 1939 - 1944

Seminar: Kulturwissenschaften: Einführung // Kulturgeschichte: Einführung

Mo, 11:15 - 12:45 Uhr, Online

Das komplexe Thema des Zweiten Weltkrieges auf dem Territorium der heutigen Ukraine bedarf der Entschlüsselung einer Reihe von Ereignissen von gesamteuropäischer Dimension. Im Seminar werden die Auswirkungen des Hitler-Stalin-Paktes

auf Europa betrachtet, wie zum Beispiel die Besatzung Ostpolens durch die UdSSR und die anschließende Sowjetisierung und Eingliederung der Gebiete in die Ukrainische Sowjetrepublik. In diesem Einführungsseminar werden der Angriff des Deutschen Reiches auf die Sowjetunion, der Aufbau der Verwaltungsorgane unter der deutschen und rumänischen Besatzung sowie

der Besatzungsalltag nachgezeichnet. Im Seminar wird auf das Thema des „Holocausts durch Kugeln“ als eines der zentralen Elemente der deutschen Besatzungspolitik eingegangen. Die Rolle der Untergrundkämpfer (sowohl der sowjetischen Partisanen, als auch der Ukrainischen Aufständischen Armee sowie der Polnischen Heimatarmee) wird näher beleuchtet. Darüber hinaus befasst sich das Seminar mit der Frage der Resowjetisierung nach dem Ende der deutschen Besatzung und der Arbeit der Außerordentlichen Staatlichen Kommission (TschGK), die nationalsozialistische Verbrechen auf dem sowjetischen Boden untersuchen sollte. Im Seminar werden wir neben der Sekundärliteratur sowohl Primärquellen wie z.B. Anordnungen, Gesetze, Protokolle, etc. wie auch Videomaterial auswerten.