Banner Viadrina

Publikationen (Auswahl)

Publikationen

  

  • Geschichten für den Hausgebrauch. Das polnisch-russisch-ukrainische Dreieck des Gedächtnisses (Kiew, 2013, auf Ukrainisch).

  • Historiker und ihre Geschichte. Gesichter und Bilder der ukrainischen Historiographie (Kiew, 2011, auf Ukrainisch).

  • Ukrainische Geschichtsübungen (Moskau, 2010, auf Russisch).  

  • Ausschluss aus dem eigenen Land. Der «Donbass» im Blick ukrainischer Intellektueller, Osteuropa, 66, 2016, No. 6–7, s. 171–184.

  • The “Great Patriotic War” in the Politics of Memory in Belarus, Moldova and Ukraine, in: Civic Education and Democratisation in the Eastern Partnership Countries, ed. by Dieter Segert. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung, 2016, pp. 179–197.

  • Post-Maidan Europe and the New Ukrainian Studies, Slavic Review, vol. 74, No. 4 (Winter 2015), pp. 723–731.

  • The “Imperial” and the “Cossack” in the Semiotics of Ekaterinoslav-Dnipropetrovsk: The Controversies of the Foundation Myth, in Urban Semiotics: The City as a Cultural-Historical Phenomenon, Edited by Igor Pilshchikov.  Tallinn: TLU Press, 2015, pp. 223–250 (co-author Tetiana Portnova).

  • Soviétisation et désoviétisation de l’histoire en Ukraine. Aspects institutionnels et méthodologiques, Revue d’études comparatives Est-Ouest (RECEO), 2014, vol. 45, No. 2, p. 95–127.

  • Die Herkunft der Rus` in der russischen, ukrainischen und sowjetischen Historiografie. Variationen des Panslavismus am Beispiel der Theorien von Volodymyr Parchomenko, Post-Panslavismus. Slavizität, Slavische Idee und Antislavismus im 20. Und 21. Jahrhundert, Hrsg. Agnieszka Gąsior, Lars Karl, Stefan Troebst. Göttingen: Wallstein, 2014, s. 306–332.

  • Krieg und Frieden. Die “Euro-Revolution” in der Ukraine, Osteuropa, 2014, No.1, s.7-24.

  • Memory Wars in Post-Soviet Ukraine (1991–2010), in: Memory and Theory in Eastern Europe, ed. by Uilleam Blacker, Alexandr Etkind, Julie Fedor. Palgrave Macmillian, 2013, pp. 233–254.

  • “Unsere Leute” Identifizieren. Die ‘ukrainischen Territorien’, 1772–1831, in: Die Teilungen Polen-Litauens. Inklusions- und Exklusionsmechanismen – Traditionsbildung – Vergleichsebenen, Hrsg. Hans-Jürgen Bömelburg, Andreas Gestrich, Helga Schnabel-Schüle. Osnabrück: Fibre, 2013, s. 201–243. 

  • Die ukrainische postsowjetische Historiographie im internationalen und nationalen Kontext: Kommentar zum Beitrag von Irina Savel’eva, Jahrbücher für Geschichte Osteuropas 61 (2013) Heft 3, s. 379-385. 

  • Terra hostica: la Russe dans les manuels scolaries d`historie ukrainiens, Anatoli. Dossier Représentations du monde dans l`espace postsoviétique. 2012. No. 2, s. 39–62.

  • Die “jüdische Hauptstadt der Ukraine”. Erinnerung und Gegenwart in Dnipropetrovs`k, Osteuropa, 2012, H. 10, pp. 25–40. [Mitautor Tetiana Portnova].

  • Die ukrainische Nationsbildung in der postsowjetischen Historiographie: Einige Beobachtungen, in: Die Ukraine. Prozesse der Nationsbildung / Hg. Andreas Kappeler. Köln – Weimar – Wien: Böhlau Verlag, 2011, s. 29–36.

  • Post-Soviet Ukraine and Belarus Dealing with “The Great Patriotic War”, in: 20 Years after the Collapse of Communism. Expectations, achievements and disillusions of 1989, Ed. by Nicolas Hayoz, Leszek Jesień, Daniela Koleva. Bern: Peter Lang, 2011, pp. 369–381.

  • Der Preis des Sieges. Der Krieg und die Konkurenz der Veteranen in der Ukraine, Osteuropa, 2010, No. 5, pp. 27–41. [Mitautor Tetiana Portnova].

 

Herausgeberschaft

  • Seit Januar 2012, Internet-Netzwerk Historians.in.ua, Chefredakteur

  • 2006–2010, Ukraina Moderna, internationale Zeitschrift für Geisteswissenschaften, Chefredakteur