Banner Viadrina

AKTUELL

Bitte halten Sie sich über aktuelle Entwicklungen und ggf. weitere Maßnahmen über die eingerichtete Website auf dem Laufenden.
Vom 21.-24. September 2022 nehmen Sara Bonin, M.A. und Prof. Nicole Richter am 14. Deutschen Slavistiktag 2022 mit einem gemeinsamen Vortrag an der Ruhr Universität Bochum teil. Der Titel lautet: Besonderheiten der Kommunikation im grenzübergreifenden Berufsleben in der Region Brandenburg-Lubuskie.
Wir laden herzlich ein zum GASTVORTRAG unseres Kollegen Prof. Dr. Andrzej ZAPOROWSKI von der AMU (Laboratory of History and Methodology of Cultural Sciences)! Er wird am 20.07.22 in der Research Factory des Centers B/OIM stattfinden (von 16:15-17:45 Uhr) und trägt den Titel: FROM AN OBJECT TO A TOOL: On possible Transformations of the Analysis of the Border Problem. Ort: HG im Raum 109 (Senatssaal) (auch hybrid möglich).

Am 04. + 05.02.2022 nimmt unser CBL-Projektteam (mit den Kolleginnen der UdS) an der Konferenz „Border Renaissance: Jüngste Entwicklungen in der territorialen, kulturellen und sprachlichen Grenzforschung“ teil (UniGR-Center for Border Studies). Im Panel „Architektur von Grenzräumen“ ​diskutieren wir erste Ergebnisse aus dem Projekt Communicative Borderlands, Teilnehmerinnen: Polzin-Haumann, Jungbluth, Richter, Bonin, Zinkhahn-Rhobodes, Hansen.

"Ukrainisches Berlin"
- eine Online-Exkursion am 13.07.21 mit Oleksandra Bienert und Dr. Olesia Lazarenko

Prof. Nicole Richter und Prof. Konstanze Jungbluth seit April 2021 Leitung Teilprojekt „Communicative Borderlands: Soziale Praxis und Sprache im Berufsausbildungskontext“ (im BMBF-Verbundprojekt "Linking Borderlands", 2021-2024)

Exkursionsvortrag "Ukrainisches Berlin" am 14.07.20

Poesieabend am 03.12.2019.

Janett Haid, Olesia Lazarenko und Nicole Richter nehmen an der Kleinen-Fächer-Woche teil.

Auf dem Slavistentag in Trier (24.-26.09.2019) hat Prof. Nicole Richter die Sektion „Phonologie, Phonetik, Akzentologie, Graphematik“ geleitet.

SYMPOSIUM

Das internationale Symposium hat am 20. und 21.02.19 stattgefunden und die Wissenschaftler/innen haben sich zu den Themen Sprache und Zugehörigkeit ausgetauscht und haben gemeinsam in Datenanalysen Gesprächsdaten mit Vertretern der deutschen Minderheit in Polen ausgewertet. Wir danken allen Teilnehmern/innen des Symposiums für ihr engagiertes und konstruktives Arbeiten!
Nicole Richter und Sara Bonin

Language and belonging: the German minority in Poland

20./21.02.2019

Collegium Polonicum 156

Programm