Banner Viadrina
Medien

Identitätspolitik: Alles so schön hyper, in: DIE ZEIT, 2016, Nr. 51

Kreativität - Wie ein Künstlerideal zum Imperativ wurde. Aus der Reihe "Auf der Höhe - Diagnosen zur Zeit" der Heinrich-Böll-Stiftung (03.11.2015).

5 Fragen an… den Kultursoziologen Andreas Reckwitz. Interview mit Benjamin Köhler auf SozBlog (28.10.2015).

Andreas Reckwitz über das "Kreativitätsdispositiv" im Interview mit Fabian Kroll, Goethe Institut.

Andreas Reckwitz über das "Kreativitätsdispositiv" im Interview mit Barbara Basting, SRF (Radio Interview).

Thomas Assheuer über "Die Erfindung der Kreativität" in DIE ZEIT (Nr. 7/2013).

Prof. Dr. Andreas Reckwitz

reckwitz_Andreas_profil2 ©reckwitz_profilbild2
(c) juergen-bauer.com

Neuerscheinung Oktober 2017

Cover Gesellschaft der Singularitäten ©http://www.suhrkamp.de/buecher/die_gesellschaft_der_singularitaet

Andreas Reckwitz: Die Gesellschaft der Singularitäten. Zum Strukturwandel der Moderne, Suhrkamp, ca. 500 Seiten

Neuerscheinung April 2017

bild_invention_of_creativity ©invention_of_creativity

Andreas Reckwitz: The Invention of Creativity. Modern Society and the Culture of the New, Polity Press

Neuerscheinung Oktober 2016

qm8lJ-Tc ©soziopolis.de

Andreas Reckwitz: Zwischen Hyperkultur und Kulturessenzialismus. Die Spätmoderne im Widerstreit zweier Kulturalisierungsregimes, in: Soziopolis vom 24.10.2016.

Neuerscheinung Mai 2016

KreativitaetundsozialePraxis* ©http://www.transcript-verlag.de/978-3-8376-3345-0/kreativitaet-un

Andreas Reckwitz: Kreativität und soziale Praxis. Studien zur Sozial- und Gesellschaftstheorie, transcript, 350 S.

Buchpublikationen

cover_kreativitaet

2014: 4. Aufl.

Die Erfindung der Kreativität. Zum Prozess gesellschaftlicher Ästhetisierung, 411 Seiten, Suhrkamp Taschenbuch Wissenschaft (stw 1995)


Auszeichnung 'Geisteswissenschaften International'

"Die Erfindung der Kreativität" wurde 2014 im Rahmen des Programms "Geisteswissenschaften International" des Börsenvereins des deutschen Buchhandels ausgezeichnet. Die englische Übersetzung des Buches wird bei Polity Press (Cambridge) erscheinen.

Cover_ÄuG ©Suhrkamp Verlag

cover_Das Hybride SubjektStudienausgabe
2012: 2. Aufl.

cover_subjekt                 2012: 3. Aufl.

cover_unscharfe_grenzen            2012: 2. Aufl.

cover_poststr_sozwiss            2013: 2. Aufl.

cover_transf_kulttheo_broschStudienausgabe
2012: 3. Aufl.

cover_kulturen_moderne

 
aktuelle Vorträge
05.07.2017: Graduiertenkolleg 'Modell Romantik',           Univ. Jena                     

28.06.2017: Universität der Künste, Berlin

06.06.2017: Kongress der Dt. Gesellschaft für American Studies, Univ. Hannover                 

25.05.2017: Evangelischer Kirchentag, Berlin, Gedächtniskirche

17.05.2017: Forschungs-   kolloquium Prof. Stephan Lessenich, Institut für Soziologie, LMU München

08.05.2017: Deutscher Museumsbund, Jahrestagung, Berlin, Staatsbibliothek

03.03.2017: Konferenz 'Aporien der Subjektivierung', Institut für Soziologie, Universität Hamburg 

07.02.2017: Volksbühne Berlin, Roter Salon

Vorträge 2016

13.12.2016: Forschungs-                                                                                                                                                           kolloquium Prof. Dr. Hans-Peter-Müller/ Prof. Steffen Mau, Humboldt-Universität Berlin 

08.12.2016: Herrenhäuser Gespräche "Über Ursprung und Wert des Schöpferischen", Schloss Herrenhausen Hannover/ VW Stiftung      

10.11.2016: Graduiertenkolleg "Schreibzene", Goethe-Universität Frankfurt/ Main                                              

09.11.2016: Vortragsreihe "Selbst-Beobachtungen", Stadtbibliothek Frankfurt/ Main/ Institut für Sozialforschung

06.10.2016: Workshop "Im Kreativitätsdispositiv", Universität St. Gallen

27./ 30.09.2016: Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (Plenum 1; Author meets Critics), Universität Bamberg

07.07.2016: International Graduate Centre for the Study of Culture, Universität Gießen

08.06.2016: Institut für Soziologie, Technische Universität Berlin

03.06.2016: SFB 'Bedrohte Ordnungen', Universität Tübingen

18.05.2016: Thomasius-Club, Universitätsbibliothek Leipzig

03.02.2016: Zentrum für Literatur- und Kulturforschung, Berlin

08.01.2016: Symposium "Endstation Zukunft", Kulturbüro NRW

Vorträge 2015

09.12.2015: Forschungs-     zentrum für Historische Geisteswissenschaften, Goethe-Universität Frankfurt/Main

12.11.2015: Jahrestagung der Kulturwissenschaft- lichen Gesellschaft, Universität Lüneburg

02.11.2015: Reihe "Diagnosen zur Zeit", Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin

15.10.2015: Konferenz "(Un)Doing Differences", Universität Mainz

24.09.2015: Konferenz "Ästhetisierung der Arbeit", Universität Bonn/ Dt. Gesellschaft für Volkskunde

22.09.2015: Konferenz "Kultur: Interdisziplinäre Zugänge", Universität Hagen

20.06.2015: Konferenz "40 Jahre Michel Foucaults 'Überwachen und Strafen'", IWK Wien

16.06.2015: Konferenz "Aktuelle Festivals der Neuen Musik", Universität Salzburg

08.05.2015: Symposium "Endstation Zukunft", Stadttheater Bielefeld

15.01.2015: Forschungs- kolloquium von Prof. Rahel Jaeggi, Humboldt-Universität Berlin

05.01.2015: Ringvorlesung "Subversion und politische Differenz", Humboldt-Universität Berlin

Vorträge und Seminare 2014

12./13.12.2014: Block- seminar "Die Erfindung der Kreativität", Universität Witten/ Herdecke

18.11.2014: HafenCity Lectures an der Hafenuniversität Hamburg

17.10.2014: "Stadt als Lebenswelt", im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Formwandel. Gesellschaftliche Dynamiken 1914 bis 2014", LMU München

02.10.2014: Workshop "The Invention of Creativity and the Aesthetics of Social Change", Copenhagen Business School.