Banner Viadrina

Professur für Vergleichende Politikwissenschaft

Unsere Professur widmet sich in Lehre und Forschung vor allem solchen Fragen, die sich auf die Funktionsweise von Demokratien und anderen Herrschaftsformen richten, den kulturellen Grundlagen von Politik nachspüren und das strategische Verhalten politischer wie zivilgesellschaftlicher Akteure und dessen Wirkung auf die Gesellschaft in den Blick nehmen. Konkrete Schwerpunkte und Expertise liegen u. a. in folgenden Bereichen:

  • Rechtsradikalismus in West und Ost

  • Nationalismus und Populismus

  • Religion und Politik in der liberalen Demokratie

  • Integrationspolitik in Zuwanderungsgesellschaften

  • Hauptstädte und Staatsarchitektur

  • Politikberatung

Unser vergleichender Blick richtet sich vor allem auf die Demokratien in Westeuropa und Übersee sowie auf die jungen Demokratien in Mittel- und Osteuropa.

Sprechzeiten ab 06.05.2020: Prof. Dr. Minkenberg hält mittwochs 15.30 - 16.30 Uhr seine Sprechzeit ab. 
Sie erreichen Prof. Minkenberg über ein Zoom-Meeting. Anmeldungen nimmt das Sekretariat entgegen.
Bitte halten Sie Ihre E-Mail Adresse bereit! Weitere Infos finden Sie hier:

Klausur 22.07.2020 "Grundlagen der Politikwissenschaft: Einführung in die Vergleichende Regierungslehre":
Anmeldung für die Klausur am 22.07.2020 "Grundlagen der Politikwissenschaft: Einführung in die Vergleichende
Regierungslehre" können nun aktuell bis zum 08.07.2020 entgegengenommen werden! Wer sich nicht bis zum
8. Juli für die Klausur anmeldet, hat auch kein Recht, an der Wiederholungsklausur im Oktober 2020 teilzunehmen.
Wir bitten das zu beachten!



Aktuelle Publikationen des Lehrstuhls:

Michael Minkenberg: Demokratische Architektur in demokratischen Hauptstädten: Aspekte der baulichen Symbolisierung und Verkörperung von Volkssouveränität. In: Julia Schwanholz und Patrick Theiner (Hrsg.), Die politische Architektur deutscher Parlamente. Von Häusern, Schlössern und Palästen. Wiesbaden: Springer VS, 2020, S. 13-39.

Lena Schacht und Michael Minkenberg: Das Abgeordnetenhaus von Berlin. In: Julia Schwanholz und Patrick Theiner (Hrsg.), Die politische Architektur deutscher Parlamente. Von Häusern, Schlössern und Palästen. Wiesbaden: Springer VS, 2020, S. 105-124.

Michael Minkenberg: Macht und Architektur. Hauptstadtbau, Demokratie und die Politik des Raumes. Wiesbaden: Springer VS, 2020.

Lena Schacht: Die katholische Kirche als Vetospieler in der Moralpolitik In: Stefanie Hammer, Oliver Hidalgo (Hrsg.): Religion, Ethik und Politik, Wiesbaden: Springer 2020, S. 243-267

Malisa Zobel und Michael Minkenberg: „From the Margins, But Not Marginal: Putting the German Radical Right’s Influence on Immigration Policy in a Comparative Context“, in: B. Biard, L. Bernhard und H.G. Betz (Hrsg.), Do They Make a Difference? The Policy Influence of Radical Right Populist Parties in Western Europe. London/New York: ECPR Press, Rowman & Littlefield 2019, S. 13-36.

Michael Minkenberg: „Montée de la droite radicale en Allemagne et en Europe de l’Est: le passé est à venir“, in:Hérodote. Revue de géographie et de géopolitique. Sonderheft L’Allemagne, trente ans aprés 1989-2019, hg. von Boris Grésillon und Christophe Strassel, Nr. 175 (2019), S. 155-177.

Michael Minkenberg: Between party and movement: conceptual and empirical considerations of the radical right’s organizational boundaries and mobilization processes. In: European Societies 21 (4), 2019, S. 463-486.

Artur Kopka und Michael Minkenberg, mit Dorota Piontek (Hrsg.) Politikberatung und Lobbyismus im parlamentarischen Entscheidungsprozess. Deutschland und Polen im Vergleich, Wiesbaden: Springer VS-Verlag, 2019.

Artur Kopka und Michael Minkenberg, mit Dorota Piontek (Redaktor) Doradztwo polityczne i lobbing w parlamentarnym procesie decyzyjnym. Polska i Niemcy w perspektywie porównawczej, Kraków: ToC-Verlag, 2018.