Banner Viadrina

Vergleichende Europäische Wirtschafts- und Sozialgeschichte

Arbeitsschwerpunkte:
 

Europäische Protoindustrien im Kontext der frühen Globalisierung


Materielle Kultur in Europa


Wirtschafts- und Migrationsgeschichte des atlantischen Raumes


Atlantische Geschichte


Europäische Religionsgeschichte und Geschichte religiöser Minderheiten aus wirtschafts- und sozialhistorischer Sicht


Dogmengeschichte des ökonomischen Denkens


Neuerscheinungen:

Europa vertikal ©Wallstein Verlag

Europa vertikal
Zur Ost-West-Gliederung im 19. und 20. Jahrhundert

Flüsse, die nicht nur die Landschaft gliedern, sondern den europäischen Kontinent politisch verbinden oder trennen, sind das Thema dieses Sammelbandes. Vom Rhein über die Elbe, Oder und Weichsel bis hin zum Bug thematisiert der Band in zwölf Beiträgen die Rolle dieser „Vertikalen“, die auch nach dem Wegfall von Grenzen und Grenzkontrollen in Europa den politischen Raumdiskurs zwischen Westen und Osten als „Phantomgrenzen“ weiterhin in vielerlei Hinsicht bestimmen.

Zu den Herausgebern: Rita Aldenhoff-Hübinger ist Apl.-Professorin am Lehrstuhl für Vergleichende Europäische Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der Europa-Universität Viadrina, Catherine Gousseff leitet das Centre Marc Bloch in Berlin und Thomas Serrier (Universität Paris 8) lehrt als Gastprofessor an der Europa-Universität Viadrina.

November 2016

Wallstein Verlag

Phantomgrenzen im östlichen Europa, Bd. 5