Banner Viadrina

Interkulturelle Germanistik

Aktuelles

Interkulturelle Germanistik an der Europa- Universität Viadrina Frankfurt (Oder) und an der Adam-Mickiewicz-Universität Poznań. Wie es ist, an zwei Unis, doch an einem Ort zu studieren, was ein Studium im Allgemeinen und die Interkulturelle Germanistik im Besonderen ausmacht, haben unsere Studierenden kurz und knapp in einem unsere Studierenden kurz und knapp in einem Videoclip zusammengefasst. Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden!

Das Collegium Polonicum ist eine einzgartige Einrichtung nicht nur an der deutsch-polnischen Grenze. Sie ist ein Begegnungsraum von Menschen und Kulturen, in dem Transfer- und Überlappungsprozesse wie im Fokus beobachtet werden können, die für Studierende und Forschende anderer Universitäten von Interesse sind. Am 11. November 2020 berichtete Antonina Balfanz über die Interkulturalität und Mehrsprachigkeit: ein Forschungs- und Erfahrungsfeld am Collegium Polonicum in Słubice am Interuniversitären Forschungszentrum POLYPHONIE der Universität Genua und der Universität Catania (Italien). 

Lernorte überregional

Innovative, auf Heterogenität der Studierenden eingehende und anwendungsorientierte Lehrmethoden in verschiedenen Disziplinen sind ein aktuelles Forschungsthema der Hochschuldidaktik. So konnte Corinna Kleinke von dem Projekt "Landeskunde hautnah", in dem es um nutzung der Potentiale außeruniveritärer Lernorte in den Seminaren Deutsch als Fremdsprache geht, bei der Tagung "Forschen.Lernen.Lehren an öffentlichen Orten - The Wider View" an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster berichten. Autorinnen des Lehrformates "Landeskunde hautnah" sind Astrid Kapler und Corinna Kleinke. 

Der Beitrag "Landeskunde-hautnah: Ein praxisorientiertes Seminar in der Interkulturellen Germanistik für Studierende im ersten Semester" erschein in Kürze in: M. Stein, M. Jungwirth, N. Harsch, Y. Korflür (Hrsg.): Forschen.Lernen.Lehren an öffentlichen Orten – The Wider View. Eine Tagung des Zentrums für Lehrerbildung der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster vom 16. bis 19.09.2019. In: Schriften zur allgemeinen Hochschuldidaktik, Band 5. Münster: WTM-Verlag 2020. 

Mehr zum Projekt "Landeskunde hautnah"

Imagefilm "The Wider View"


Das online-Vademecum für Studierende der Interkulturellen Germanistik

Das Geheimnis eines gelungenen Studiums liegt in einer guten Balance zwischen den Anforderungen der Lehre, dem Anspruch an sich selbst und den Bedingungen und Umständen, die der Alltag mit sich bringt. Alles in Einklang zu bringen, ist ein Lernprozess, der sehr individuell verläuft. Die Studierenden der Interkulturellen Germanistik studieren zudem an zwei Universitäten gleichzeitig und erfahren zwei unterschiedliche Wissenschaftskulturen. Um die Orientierung zu erleichtern haben Studierende und Dozierende einige nützliche Informationen zusammengestellt. Sie sind hier zu finden.


Puzzle_leben ©Astrid Kapler

 

 

Viadrina zur beliebtesten Uni 2018 gewählt!
StudyCheck2019_FB ©StudyCheck.de