Banner Viadrina

Interkulturelle Germanistik

Profil

Interkulturelle Germanistik im Collegium Polonicum ist ein interdisziplinäres Studium, das Elemente der Sprach-, Kultur- und Geschichtswissenschaften vereint und sie mit praktischen Fähigkeiten und Fertigkeiten im bikulturellen deutschen und polnischen, aber auch  interkulturellen Kontext kombiniert.

 

Schwerpunkte des Studiums bilden:

  • intensiver Erwerb der Sprachkenntnisse Deutsch, Polnisch und einer weiteren Fremdsprache
  • deutsch-polnische Kulturgeschichte im mitteleuropäischen Kontext
  • Literaturgeschichte im deutsch-polnischen Kontext und Literaturwissenschaft
  • angewandte Linguistik, kontrastive und vergleichende Grammatik
  • Interkulturelle Kommunikation


Die Studierenden sind an beiden Partneruniversitäten immatrikuliert und erwerben Bachelorabschlüsse beider Universitäten. Die von deutschen und polnischen Dozentinnen und Dozenten geleiteten Lehrveranstaltungen finden überwiegend in deutscher Sprache statt. Lernorte sind das Collegium Polonicum (Słubice) und der Viadrina-Campus in Frankfurt (Oder).

Das Studium bereitet auf ein Masterstudium in den oben genannten Disziplinen vor und vermittelt Wissen und Kompetenzen für berufliche Laufbahn in internationalen Institutionen und Organisationen, Verlagen und Redaktionen, Kultur- und Bildungseinrichtungen sowie international agierenden Wirtschaftsunternehmen.