Banner Viadrina

Master of Arts
in European Studies

Sciences Po Strasbourg

Willkommen auf der Webseite des Doppelmasters der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) in Kooperation mit dem Sciences Po Strasbourg!

Bienvenue sur le site du Double-Master á Sciences Po Strasbourg et à la Viadrina! 

logo ©Deutsch Französiche Hochschule

Das Doppelmasterprogramm ist ein gemeinsames Programm der Viadrina und der Sciences Po Strasbourg, das seit dem Wintersemester 2009 besteht und zu den integrierten Studiengängen der Deutsch-Französischen Hochschule zählt. Seitdem haben über 95 TeilnehmerInnen ihren Doppel-Masterabschluss erworben (Stand 10/2019). Auch 2019/20 können sieben MES-Studierende (unter Vorbehalt der Zusage durch die DFH) an dem Programm teilnehmen.

Image-Film zum deutsch-französischen Doppelmaster European Studies

Die Studierenden erhalten eine umfassende Ausbildung über Europa und die Europäische Union in den Disziplinen Politik-, Wirtschafts-, Rechts- und Kulturwissenschaft. Der Schwerpunkt liegt hierbei insbesondere auf der Politik in Europa. Gelehrt wird überwiegend auf Deutsch und Französisch, aber auch auf Englisch.

Ein kurzer Informationsfilm über das Studium an der Sciences Po Strasbourg findet sich hier. Der Film ist entstanden im Master Affaires Européennes und wurde realisiert von Hans von der Burchardt und Simon Vigueur.

  • Die ersten beiden Semester verbringen Sie an der Viadrina.
      • Im Wintersemester sollen die 4 Grundlagenmodule à 24 ECTS absolviert werden sowie ein erster Kurs aus dem Zentralbereich mit 6 ECTS.
      • Im zweiten Semester müssen weitere 30 ECTS wahlweise aus den Zentralbereichs- oder Wahlpflichtmodulen erbracht werden.
      • Somit ergibt sich eine Gesamtsumme von 60 ECTS für das erste Studienjahr.
      • In den Modulen „Praxisrelevante Fertigkeiten“ sowie „Fremdsprachen“ können im Rahmen des Doppelmasters keine Punkte  erworben werden.
      • Für die französischen ProgrammteilnehmerInnen gilt zudem, dass an der Viadrina nicht mehr als 20 ECTS in ihrer Muttersprache erworben werden dürfen.
  • Das dritte Semester verbringen deutsche und französische Studierende gemeinsam an der Sciences Po.
      • In diesem Semester müssten insgesamt 39 ECTS erworben werden.
      • An der Sciences Po wird eine "spécialité" gewählt. Zur Auswahl stehen "Politiques européennes et affaires publiques", "Sécurité extérieure et intérieure de l'UE" und "Politiques européennes et franco-germaniques".
      • Es schließt sich ein obligatorisches Praxissemester von mindestens 3 Monaten an. Ziel ist es, dass die Studierenden aus dem Praktikum heraus ein Thema für ihre Masterarbeit entwickeln. Diese muss schließlich bis Ende des Sommersemesters, d.h. September, geschrieben werden und wird nach erfolgreicher Verteidigung mit 21 ECTS gewertet. Die Thesis muss von einem deutschen und einem französischen Dozenten in Co-Tutelle betreut werden.

Die Studierenden erwerben zwei Masterabschlüsse über jeweils 60 ECTS-Punkte, das heißt, die deutschen und die französischen Noten werden nicht miteinander verrechnet. Wurden während des Studiums mindestens 12 ECTS auf Englisch erworben, so kann zusätzlich das Zertifikat "Mehrsprachigkeit" ausgestellt werden. Ausschlaggebend hierfür ist die Prüfungsordnung des MES.

Für das erfolgreiche Bestehen werden folgende Abschlüsse vergeben:

Abschluss Deutschland: Master of Arts in European Studies

Abschluss Frankreich: Master Études européennes et internationales

Einen exemplarischen Studienverlaufsplan finden Sie hier.

Das Auswahlverfahren findet einmal im Jahr im Sommer statt. Die Bewerbungsfrist ist der 15. Juli 2020 (Eingangsdatum), genau wie für das reguläre Masterprogramm in European Studies. Angenommene Studierende verbringen (unter Vorbehalt der Zusage durch die DFH) das Wintersemester 2020/21 sowie das Sommersemester 2021 an der Viadrina und gehen für das Wintersemester 2021/22 sowie das Sommersemester 2022 an die Sciences Po Strasbourg.

Es können bis zu sieben Plätze vergeben werden. Sollten Sie keinen Platz im Doppelmasterprogramm erhalten, gilt Ihre Bewerbung gleichzeitig für den regulären Master in European Studies.

Zukünftige Studierende, die sich auf einen Platz im Doppelmasterprogramm bewerben möchten, durchlaufen das reguläre Online-Bewerbungsverfahren der Viadrina. Bitte markieren Sie im Bewerbungsportal die Box "Bewerbung um ein Doppelmasterprogramm". Die Bewerbungsbedingungen und einzureichenden Unterlagen decken sich mit der Bewerbung auf einen normalen Platz im Studiengang European Studies. Darüber hinaus müssen Sie ein Motivationsschreiben und einen Lebenslauf in französischer Sprache hochladen und Französischkenntnisse auf dem Level von mindestens UNIcert II nachweisen

Die deutschen Studierenden sind von den Studiengebühren der Sciences Po Strasbourg befreit. Pro akademischem Jahr stehen derzeit 7 Erasmusplätze zur Verfügung. Nach erfolgreicher Bewerbung für den Doppelmaster muss hierfür eine gesonderte Bewerbung im Internationalen Büro erfolgen.

Die Deutsch-Französische Hochschule fördert die Studierenden während ihrer Auslandsphase durch eine monatliche Mobilitätsbeihilfe (zur Zeit monatlich 300 €; Stand 10/2019). Außerdem besteht die Möglichkeit über die Europa-Universität Viadrina eine Erasmus-Förderung zu beantragen.

Die Viadrina erhebt keine Studiengebühren. Alle Studierenden zahlen einen Semesterbeitrag. Dieser ist zwar bei der Einschreibung bzw. Rückmeldung zu zahlen, ist aber kein Betrag für die Viadrina, sondern wird  komplett an das Studentenwerk bzw. an den AStA weitergeleitet

   PO-mini ©strasbourg          mini ©strasbourg