Banner Viadrina

Master of Arts
in European Studies

MES-Team-2017_MG_3532 ©© Heide Fest

Das MES-Team heißt Sie auf der Seite des Master of European Studies herzlich willkommen!

Bildschirmfoto 2017-03-02 um 09.30.31 ©Katja Sinko

Profil

Der Master in European Studies (MES) ist ein mehrsprachiger, interdisziplinärer Master-Studiengang an den drei Fakultäten der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder). Das Studium befähigt dazu, eine interdisziplinäre und kritische Sicht auf kulturelle, politische, ökonomische und juristische Entwicklungen in Europa und der EU zu entwickeln.

In vier Zentralbereichen – Kultur, Politik, Recht und Wirtschaft – werden im MES Lehrveranstaltungen in mehreren Sprachen von den verschiedenen Fakultäten der Viadrina angeboten. Sie vertiefen Ihre Kenntnisse in zwei von sechs Wahlpflichtbereichen (Regieren in Europa; Europäisches Wirtschaftsrecht; Migration, Ethnizität, Ethnozentrismus; Stadt, Region und Grenze in Europa; Kultur, Geschichte und Gesellschaft in Europa sowie Wirtschaftspolitik in Europa). Durch die Wahl eines Zentralbereichs und zweier Wahlpflichtmodule haben Sie die Möglichkeit, Ihr individuelles MES-Profil zu bilden. Je nach Neigung ist der Studiengang stärker disziplinär oder interdisziplinär ausgerichtet.

Internationalität

Die Veranstaltungen im MES finden vor allem in deutscher Sprache, aber auch auf Englisch, Französisch und Polnisch statt. Zur Stärkung Ihres internationalen Profils können Sie das große Netz von rund 250 Partneruniversitäten der Viadrina nutzen, um ein Semester im Ausland zu verbringen. Besonders Sprachbegeisterte haben die Option, ein Mehrsprachigkeitszertifikat zu erwerben. Zudem besteht die Möglichkeit, sich für eines der drei Doppelmasterprogramme mit der Bilgi University in Istanbul, dem Institut d´Etudes Politiques in Strasbourg und der Uniwersytet im. Adama Mickiewicza in Poznań zu bewerben.

Perspektiven

MES-Absolventinnen und -Absolventen finden ihren beruflichen Einstieg unter anderem in NGOs, in nationalen und internationalen Bildungsinstitutionen und Stiftungen sowie Kultureinrichtungen, in politischen Institutionen, in europäischen sowie internationalen Unternehmen, im Bereich der politischen Bildung, in der Politikberatung und an Schnittstellen von Wirtschaft und Politik. Hier können Sie einige unserer Ehemaligen kennen lernen.

Hier geht es zur Bewerbung